14:37 BAUBRANCHE

Schweiz lanciert neue Baukultur-Allianz

Teaserbild-Quelle: CC0, Wikimedia Commons/Metropolitan Museum of Art

Alain Berset eröffnet sein Jahr als Bundespräsident mit einer internationalen Konferenz zur Baukultur: Vom 14. bis 16. Januar diskutieren auf Einladung der Schweiz in Davos Kulturminister aus mehr als 20 europäischen Ländern mit Vertretern der Bau- und Immobilienindustrie sowie von Organisationen der Zivilgesellschaft über Qualität und Kultur beim Bauen. Dazu soll die neue Davos Baukultur Allianz lanciert werden.

Ruine römischer Tempel Giuliano da Sangallo

Quelle: CC0, Wikimedia Commons/Metropolitan Museum of Art

Ruine eines römischen Tempels, gezeichnet vom Architekten Giuliano da Sangallo: Die Renaissance griff für ihren Baustil auf klassische Vorstellungen zurück wie die vom antiken Architekturtheoretiker Vitruv.

An der ersten Konferenz dieser Art hatten die europäischen Minister 2018 die Erklärung von Davos „Für eine hohe Baukultur Europas“ verabschiedet. Dies mit dem Ziel, für mehr Qualität und Kultur beim Bauen und Planen zu sorgen. - 2021 hat die Schweiz die Qualitätskriterien der Baukultur definiert, auch die EU arbeitet mit diesen Kriterien. An der kommenden respektive zweiten Konferenz geht es nun darum, wie die Erklärung umgesetzt werden soll.

Die Stärkung der Baukultur sei wichtig, wenn Lösungen für aktuelle Herausforderungen wie den Klimawandel, die Energiewende, die Siedlungsentwicklung nach innen, grünere Siedlungen oder das Bevölkerungswachstum gefunden werden müssten, heisst es dazu in der Medienmitteilung des Bundesamts für Kultur. Das Resultat seien nachhaltige, schöne und inspirierende Lebensräume im Gegensatz zu verbauten Landschaften und gesichtslosen Agglomerationen. Eine sorgsam gepflegte Baukultur habe nicht nur einen sozialen Mehrwert, sondern könne sich auch finanziell rentieren.

Aktuell gibt es noch keine internationale Plattform für den Austausch und die Zusammenarbeit zwischen der Bau- und Immobilienindustrie, den Regierungen und der Zivilgesellschaft. Dies soll sich ändern: Die  Schweiz schlägt dazu die Gründung der Davos Baukultur Allianz vor. Als neues internationales Netzwerk der Baukultur für Firmen, Ministerien und NGOs soll sie dazu beitragen, die Qualität von Siedlungen und Landschaften zu verbessern. (mgt/mai)

Lesen Sie dazu den Artikel «Davos Qualitätssystem für Baukultur»: Eine Checklistefür gutes Bauen  vom 20. April 2022



Auch interessant

Anzeige

Firmenprofile

Fredi Stury AG

Finden Sie über die neuen Firmenprofile bequem und unkompliziert Kontakte zu Handwerkern und Herstellern.

Baublatt Analyse

analyse

Neue Quartalsanalyse der Schweizer Baubranche

Die schweizweite Bauaktivität auf den Punkt zusammengefasst und visuell prägnant aufbereitet. Erfahren Sie anhand der Entwicklung der Baugesuche nach Region und Gebäudekategorie, wo vermehrt mit Aufträgen zu rechnen ist.

Dossier

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten
© James Sullivan, unsplash

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten

Dieses Dossier enthält die Artikel aus den letzten Baublatt-Ausgaben sowie Geschichten, die exklusiv auf baublatt.ch erscheinen. Dabei geht es unter anderem um die Baukonjunktur, neue Bauverfahren, Erkenntnisse aus der Forschung, aktuelle Bauprojekte oder um besonders interessante Baustellen.

Bauaufträge

Alle Bauaufträge

Newsletter abonnieren

newsico

Mit dem Baublatt-Newsletter erhalten Sie regelmässig relevante, unabhängige News zu aktuellen Themen der Baubranche.