07:08 BAUPROJEKTE

Velos erhalten bei Parkplätzen in Zürich mehr Gewicht

Teaserbild-Quelle: Dr. Klaus-Uwe Gerhardt, pixelio.de

Für Kommissionspräsidentin Barbara Franzen (FDP) ist es "das Zerschlagen eines Gordischen Knotens", wie sie vor den Medien sagte. Für diesen Kompromiss brauchte es vier Jahre
Beratung und bei der Vernehmlassung sind 700 Seiten Rückmeldungen eingegangen. Hinter dem Ergebnis stehen nun alle Fraktionen, weshalb die Vorlage im Parlament gute Chancen hat. Kernpunkt der Änderungen ist, dass die Gemeinden selber bestimmen können, wie viele Parkplätze bei Überbauungen auf privatem Grund erstellt werden müssen.

Autofreies Wohnen wird gefördert

Je nach dem ob Alterswohnungen, Familienwohnungen oder andere Nutzung kann die Zahl der Abstellplätze höher oder tiefer ausfallen. Damit soll autoarmes oder gar autofreies Wohnen im ganzen Kanton ermöglicht werden.  Bislang  gab es solche Anstrengungen erst in der Stadt Zürich.

Neu ist der so genannte "Pflichtbedarf" an Abstellplätzen zudem nicht mehr auf Autos fokussiert, sondern bezieht auch Velos, E-Bikes, Veloanhänger, Lastenvelos, Trottinette und andere Gefährte mit ein. Das Thema Veloparkierung bekommt damit mehr Gewicht. Ein Veloabstellplatz im Keller, der nur über eine Treppe zugänglich ist, erhält mit dem neuen Gesetz keine Bewilligung mehr. (sda/mai)

Auch interessant

Anzeige

Firmenprofile

Mägert G&C Bautechnik AG

Finden Sie über die neuen Firmenprofile bequem und unkompliziert Kontakte zu Handwerkern und Herstellern.

Baublatt Analyse

analyse

Neue Quartalsanalyse der Schweizer Baubranche

Die schweizweite Bauaktivität auf den Punkt zusammengefasst und visuell prägnant aufbereitet. Erfahren Sie anhand der Entwicklung der Baugesuche nach Region und Gebäudekategorie, wo vermehrt mit Aufträgen zu rechnen ist.

Dossier

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten
© James Sullivan, unsplash

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten

Dieses Dossier enthält die Artikel aus den letzten Baublatt-Ausgaben sowie Geschichten, die exklusiv auf baublatt.ch erscheinen. Dabei geht es unter anderem um die Baukonjunktur, neue Bauverfahren, Erkenntnisse aus der Forschung, aktuelle Bauprojekte oder um besonders interessante Baustellen.

Bauaufträge

Alle Bauaufträge

Newsletter abonnieren

newsico

Mit dem Baublatt-Newsletter erhalten Sie regelmässig relevante, unabhängige News zu aktuellen Themen der Baubranche.