11:04 BAUPROJEKTE

Siegerprojekt für Wohnüberbauung auf Lysbüchel-Areal in Basel gekürt

Teaserbild-Quelle: besa bild

Der Kanton Basel-Stadt plant auf dem Baufeld 5 des Lysbüchel-Areals eine neue Überbauung mit rund 125 bis 140 Wohnungen. Die Arge Jonger Waeger ArchitektInnen konnte nun den Projektwettbewerb für sich entscheiden.

Visualisierung Wohnüberbauung Vita Volta Basel Stadt

Quelle: besa bild

Visualisierung des Siegerprojekts «Vita Volta» der Arge Jonger Waeger ArchitektInnen.

Das 11,6 Hektar grosse Entwicklungsgebiet Volta Nord in Basel-Stadt nimmt Gestalt an. Einige Bausteine auf dem auch als Lysbüchel-Areal bezeichneten Gebiet wie die Primarschule Lysbüchel, das Kultur- und Gewerbehaus Elys sowie diverse Zwischennutzungen sorgen bereits für Leben im neuen Teil des St. Johann-Quartiers. Direkt neben der Primarschule soll das Areal nun weiter wachsen.

Denn der Kanton Basel-Stadt plant auf dem Baufeld 5 eine Überbauung mit rund 125 bis 140 Wohnungen. In einem anonymen Projektwettbewerb im offenen Verfahren wurden in diesem Zusammenhang Lösungen für den Bau von erschwinglichen Wohnungen nach ökologischen Grundsätzen gesucht. 

Vielfältige Wohnungen auf Lysbüchel-Areal

Nun ist der Wettbewerb entschieden, wie Immobilien Basel-Stadt am Mittwoch mitteilte. Der Entwurf «Vita Volta» der Arge Jonger Waeger ArchitektInnen konnte die Jury überzeugen. Das Team habe die Aufgabenstellung am überzeugendsten gelöst. 

«Mit einem robusten Städtebau, der pragmatisch auf den Kontext reagiert, schafft das Projekt die Grundlage für einen identitätsstiftenden neuen Stadtbaustein», so die Jury über das Siegerprojekt. Der effizient erschlossene Baukörper im Siegerprojekt biete mit seinen strukturierenden Eingangshöfen vielfältige und unterschiedliche Wohnungen. Zudem würden intelligent ausgestaltete Kollektivflächen ideale Voraussetzungen für eine gute nachbarschaftliche Gemeinschaft schaffen. 

Der Planungsperimeter auf dem Baufeld 5 umfasst laut Jury-Bericht etwa 4‘600 bis 6‘770 Quadratmeter mit Umgebung. Ausgenommen davon war die Primarschule Lysbüchel, die seit Herbst 2020 in einem ehemaligen Bürogebäude untergebracht ist. 

Teil von Wohnbauprogramm 1000+ 

Die Überbauung des Lysbüchel-Areals ist Teil des Wohnbauprogramms 1000+ der Immobilien Basel-Stadt. Der Basler Regierungsrat verabschiedete es 2019 als eine der Massnahmen zur Umsetzung der Verfassungsinitiative «Recht auf Wohnen». Es sieht vor, bis 2035 über 1000 neue Wohnungen in Eigeninvestition des Kantons zu bauen und diese zu preisgünstigen Mietzinsen zu vermieten. (mgt/pb/sda)

Modellbild Volta Nord Blick von Südwesten

Quelle: Kanton Basel-Stadt

Modellbild des Gebiets Volta Nord: Blick von Südwesten.

Auch interessant

Anzeige

Dossier

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten
© James Sullivan, unsplash

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten

Dieses Dossier enthält die Artikel aus den letzten Baublatt-Ausgaben sowie Geschichten, die exklusiv auf baublatt.ch erscheinen. Dabei geht es unter anderem um die Baukonjunktur, neue Bauverfahren, Erkenntnisse aus der Forschung, aktuelle Bauprojekte oder um besonders interessante Baustellen.

Bauaufträge

Alle Bauaufträge

Newsletter abonnieren

Mit dem Baublatt-Newsletter erhalten Sie regelmässig relevante, unabhängige News zu aktuellen Themen der Baubranche.