14:08 BAUPROJEKTE

Diese Projekte beschäftigen den Kanton Uri 2021

Geschrieben von: Claudia Bertoldi (cb)
Teaser-Quelle: Kunsteisbahn Holzboden

In Spiringen soll für rund vier Millionen Franken eine offene Kunsteisbahn entstehen. In Flüelen geht die Seeschüttung des Urnersees in eine weitere Runde und in Altdorf werden zurzeit Staatsarchiv und Kantonsbibliothek modernisiert. 

Blick auf Urnersee vom Gitschen

Quelle: MM wikimedia CC BY-SA 2.0

Blick auf das Urner Seebecken vom Gitschen aus.

Seeschüttung: Urnersee wird weiter aufgewertet

Flüelen – Die Seeschüttung geht in eine weitere Runde: Nach der erfolgreichen Aufwertung der Uferzone am Urnersee mit Ausbruchmaterial, das unter anderem von der Neat stammt, werden bald weitere Millionen Tonnen an Gestein aus dem Sisikonertunnel und der zweiten Röhre des Gotthardstrassentunnels im Reussdelta des Urnersees eingebaut. Damit soll die Wiederherstellung der Flachwasserzonen vorangetrieben werden, was vor allem der heimischen Flora und Fauna zugutekommt. 

3,3 Millionen Tonnen Gestein von den Baustellen des Gotthard-Basistunnels und N4-Umfahrungstunnels Flüelen wurden bereits zwischen 2001 und 2008 im Urnersee versenkt. Der Ausbruch des Sisikoner Tunnels auf der neuen A4 Axenstrasse soll 1,4 Millionen Tonnen Gestein für die zweite Seeschüttung liefern. Mit dem Start der Arbeiten ist Ende 2023 zu rechnen. Es sollen neue Flachwasserzonen entstehen, neue Inseln werden nicht angelegt. Geliefert wird auf dem Seeweg. Zudem sollen rund 2,8 Millionen Tonnen Ausbruchmaterial aus der zweiten Röhre des Gotthardstrassentunnels bei der dritten Etappe der Seeschüttung eingebaut werden. Sie gelangen mit dem Zug nach Flüelen und werden ebenfalls zur Schüttung von Flachwasserzonen verwendet. Die Arbeiten sollen bis 2017 abgeschlossen werden. 

www.ur.ch

Weitere Bauprojekte im Kanton Uri


Umbau Staatsarchiv und Kantonsbibliothek Uri

Quelle: Valentin Luthiger

In drei Etappen modernisiert die Baudirektion Uri aktuell die Räumlichkeiten von Staatsarchiv und Kantonsbibliothek an der Bahnhofstrasse.

Umbau von Staatsarchiv und Kantonsbibliothek in Altdorf

Altdorf – Das Staatsarchiv und die Kantonsbibliothek Uri benötigen mehr Platz. In drei Etappen modernisiert die Baudirektion Uri aktuell die Räumlichkeiten an der Bahnhofstrasse. Das Ziel ist es, mehr Platz für wertvolle historische Dokumente, für die Medien der Kantonsbibliothek sowie für Arbeits- und Multifunktionsräume zu schaffen. Zudem wird eine unterirdische Verbindung zwischen den zwei Gebäuden fertiggestellt. 

Im ersten Gebäude befinden sich die Publikumsräume, Magazine und Büros der Kantonsbibliothek und des Staatsarchivs, im zweiten wurde ein weiterer Kulturgüterschutzraum untergebracht. Im Nebentrakt im hinteren Teil der Bibliothek sind der neue Lesesaal sowie Büros vorgesehen. Die Arbeiten werden voraussichtlich Ende August abgeschlossen. Die Kosten für das Bauprojekt betragen insgesamt 4,1 Millionen Franken.

www.ur.ch, www.staur.ch

Weitere Bauprojekte im Kanton Uri


Visualisierung Kunsteisbahn in Spiringen

Quelle: Kunsteisbahn Holzboden

Visualisierung: Kunsteisbahn für Eishockey in Spiringen.

Crowdfunding für Kunsteisbahn in Spiringen

Spiringen – Im Kanton Uri gibt es keine Kunsteisbahn für Eishockey. Spieler des EHC Uri und anderer Eissportvereine müssen ausserhalb des Kantons trainieren. Seit 2004 betreibt die Gemeinde Spiringen eine Natureisbahn im Holzboden. In einem Vorprojekt wurde aufgezeigt, dass der Platz zur nachhaltigen Kunsteisbahn mit idealen Trainings- und Spielmöglichkeiten umgebaut werden könnte. Geplant ist der Bau eines Feldes in NHL-Grösse, sodass die Anlage vom Schweizer Eishockey-Verband bis zur 1. Liga zugelassen werden kann. Das Konzept ermöglicht einen ganzjährigen Sportbetrieb. 

Das Projekt sieht im Winter eine offene Kunsteisbahn vor. Im Sommerbetrieb kann das multifunktionale Spielfeld mit Hartbelag und einer Grösse von 30 mal 66 Metern für andere Sportarten wie Fussball, Basketball oder das Training von Schulen und Sportvereinen genutzt werden. Angedacht ist zudem eine spätere Überdachung der geplanten offenen Kunsteisbahn. Die Investitionskosten für das Gesamtprojekt betragen rund vier Millionen Franken zuzüglich einem Beitrag der Gemeinde von rund 750 000 Franken für die bestehende Infrastruktur und das Baurecht. Noch ist die Finanzierung nicht gesichert, mit Anteilsscheinen als Genossenschaftler sowie über Sponsoren und Gönner werden Mittel gesammelt. Mit der Baugenehmigung wird deshalb frühestens im Sommer 2022 gerechnet. Die Inbetriebnahme wird nicht vor der Saison 2023 / 24 erwartet. 

www.keb-holzboden.ch

Weitere Bauprojekte im Kanton Uri


Geschrieben von

Redaktorin Baublatt

Ihre Spezialgebiete sind Architektur- und Technikthemen.

E-Mail

Auch interessant

Anzeige

Dossier

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten
© James Sullivan, unsplash

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten

Dieses Dossier enthält die Artikel aus den letzten Baublatt-Ausgaben sowie Geschichten, die exklusiv auf baublatt.ch erscheinen. Dabei geht es unter anderem um die Baukonjunktur, neue Bauverfahren, Erkenntnisse aus der Forschung, aktuelle Bauprojekte oder um besonders interessante Baustellen.

Bauaufträge

Alle Bauaufträge

Newsletter abonnieren

Mit dem Baublatt-Newsletter erhalten Sie regelmässig relevante, unabhängige News zu aktuellen Themen der Baubranche.