13:04 BAUPROJEKTE

Campus Biel: Beschwerden gegen Abbruch der Bauvergabe abgewiesen

Teaserbild-Quelle: pool Architekten

Der Abbruch des Vergabeverfahrens für den Bau des Campus Biel der Berner Fachhochschule war rechtens. Zu diesem Schluss ist die kantonale Bau- und Verkehrsdirektion (BVD) nach Prüfung zweier Beschwerden gekommen.

Visualisierung des Campus Biel

Quelle: pool Architekten

Visualisierung des Campus Biel. 

Wie die BVD am Donnerstag mitteilte, hatten zwei Anbieterinnen den Abbruch-Entscheid des kantonalem Amts für Grundstücke und Gebäude(AGG) angefochten. Im vergangenen September gab das AGG diesen Entscheid bekannt.Gemäss dem Entscheid der BVD überschritt das günstigste Angebot den Kostenvoranschlag –und damit auch den vom Grossen Rat gesprochenen Kredit für den Totalunternehmer-Auftrag –um rund 19 Prozent.

Das sei erheblich, findet die BVD. Es liege damit ein wichtiger Grund für den Abbruch vor, womit dieser rechtmässig sei.Den Entscheid der BVD können die beiden Anbieterinnen innert zehn Tagen beim Verwaltungsgericht des Kantons Bern anfechten.

Expertise durch Baumanagement-Firma

Vor etwa drei Jahren bewilligte der bernische Grosse Rat 233,5 Millionen Franken für den Bau des Campus Biel der Berner Fachhochschule (BFH). Der Kanton will in Biel die zwei BFH-Departemente «Technik und Informatik» sowie «Architektur, Holz und Bau» konzentrieren.Nach dem Abbruch der Ausschreibung gab der Kanton Bern bekannt, dass sich die Eröffnung des Campus um mindestens ein Jahr bis Herbst 2023 verzögere.

Das Projekt sei von einzigartiger Grösse und Komplexität, die Anforderungen an den Holzbau und damit die Holzbranche besonders hoch. Die momentanen Unsicherheiten im Bewilligungsverfahren machten das Ganze auch nicht einfacher. Gemeint ist, dass nach wie vor ein Rechtsstreit mit einem Anstösser hängig ist.

Wieso es zu den zu hohen Angeboten kam, untersuchen derzeit unabhängige Experten –eine Baumanagement-Firma aus Basel. Die Expertise soll zeigen, ob bei der Projektierung Fehler passierten, wie die Berner Regierung kürzlich in Antworten auf parlamentarische Vorstösse bekanntgab. Die Expertise soll demnächst vorliegen.

Gesamtkosten von 259 Millionen

Im vergangenen Herbst schrieb die kantonale Baudirektion, das AGG werde die Unterlagen neu vorbereiten und ausloten, wo «zusätzliches Potenzial»vorhanden sei. Die BVD sei zuversichtlich, dass in einer zweiten Runde wirtschaftlich bessere Angebote eingingen.Die gesamten Baukosten für den BFH-Campus Biel werden heute auf der Internetseite der BVD mit 259 Millionen Franken angegeben. (sda/pb)

Anzeige

Dossier

Die Flughafenregion im Fokus

Die Flughafenregion im Fokus

Die Flughafenregion Zürich (FRZ) veröffentlicht im August gemeinsam mit dem Baublatt eine Sonderausgabe. In diesem Dossier werden alle damit verbundenen Fachbeiträge sowie weitere Hintergrundartikel zum Thema gesammelt. Die Ausgabe stellt neben anderem laufende oder geplante Projekte vor und beleuchtet die aktuelle Situation der Region.

Newsletter abonnieren

Mit dem Baublatt-Newsletter erhalten Sie regelmässig relevante, unabhängige News zu aktuellen Themen der Baubranche.