16:01 BAUPRAXIS

Fachbuch: Schulbauten, Räume zum Lernen und für die Gemeinschaft

Teaserbild-Quelle: zvg

Das Bildungswesen ist im Umbruch. Neue Methoden des Lernens und die Umstellung auf Ganztagsschule erfordern auch neue Bildungsstätten. Im Buch «Schulbauten, Räume zum Lernen und für die Gemeinschaft» werden 20 internationale beispielhafte Projekte vorgestellt.

Schulbauten, Gesamtschule in Odder, Dänemark

Quelle: Adam Mørk

Die vier Baukörper der Gesamtschule in Odder, Dänemark, wurden vom Architekturstudio Cebra entworfen. Sie bieten eine offene, abwechslungsreiche Lernlandschaft mit grosszügigen Freiflächen für Spiel, Sport und Bewegung.

Der Schulunterricht, wie ihn die meisten Erwachsenen von ihrer Ausbildung her kennen, existiert heute nicht mehr. Im Frontalunterricht hiess es stundenlang ruhig sitzen. Strenge Regeln und eiserne Disziplin, wenn der Lehrer sprach, seine Worte waren heilig, Diskussionen nicht erwünscht. Das heutige Bildungssystem hat von der «belehrenden» zur «lernenden» Schule gewechselt. Die Lernkultur und die pädagogischen Konzepte an den Schulen setzen die Kinder und Jugendlichen in den Mittelpunkt. Unterrichtsformen und Methoden der Förderung sind auf den einzelnen Schüler ausgerichtet, um seine Stärken zu fördern oder Schwächen mit gezielten Massnahmen abzubauen.

Immer mehr Ganztagsschule öffnen ihre Pforten, um vor allem den gesellschaftlichen Entwicklungen entgegenzukommen, wenn beide Elternteile berufstätig sind. Auch für die Inklusion von Kindern mit einer Behinderung oder Lernstörung in die Regelschule besteht nicht mehr nur ein Anspruch, es ist gelebte Realität.

Diese Veränderungen im Schulsystem ziehen auch Konsequenzen für die Schulbauten nach sich. Die klassischen Schulen mit langen Fluren und geschachtelten Klassenräumen eigenen sich für die offenen Unterrichtsformen nicht mehr. Grosszügige Lernlandschaften, in denen das Arbeiten in individuellen Gruppen oder die Einzelbetreuung möglich, aber auch eine Rückzugsmöglichkeit vorhanden ist, werden neben den eigentlichen Klassenräumen und Fachkabinetten benötigt.

Ab hier ist dieser Artikel nur noch für Abonnenten vollständig verfügbar.

Jetzt einloggen

Sie sind noch nicht Abonnent? Übersicht Abonnemente

Autoren

Redaktorin Baublatt

Ihre Spezialgebiete sind Architektur- und Technikthemen.

E-Mail

Anzeige

Dossier

Besondere Orte

Besondere Orte

Ob schwimmende Bücher, Schlumpfhausen oder die Geschichte eines Pöstlers, der sich einen Palast baut. In der Serie «Besondere Orte» stellen wir in loser Folge spektakuläre oder besonders bemerkenswerte Plätze, Bauten und Geschichten auf der ganzen Welt vor.

Newsletter abonnieren

Mit dem Baublatt-Newsletter erhalten Sie regelmässig relevante, unabhängige News zu aktuellen Themen der Baubranche.