07:04 VERSCHIEDENES

Videotipps: Die Erde, eine blaue Murmel im All

Teaserbild-Quelle: Nasa

Ein eindrückliches Video von Google Earth verdeutlicht den krassen Wandel der Erde in den letzten 35 Jahren und zeigt, wie gewaltig der Fussabdruck ist, der die Menschheit auf ihr hinterlässt – sei es der schwindende Urwald, die schmelzenden Gletscher oder die wachsenden Städte.

Erde aus dem All

Quelle: Nasa

Die Erde.

„Es gibt einen Ort in unserem Universum, eine Murmel, die sich in einem Vakuum dreht... Sie enthält Leben, sie enthält uns“, heisst es zu Beginn des kurzen Videos von Google Earth. Die Bilder, die es präsentiert, sind eindrücklich. Sie erzählen vom drastischen Wandel des Planeten: Sie zeigen, wie der Aralsee immer kleiner wird, wie bolivianischer Urwald verschwindet und sich Grönlands Gletscher zurückziehen.

Besonders krass sind die Aufnahmen von Dubai: 1985 noch ein Stück Wüste am Persischen Golf, wachsen im Laufe Jahre Strassenzüge wie die Arme einer Krake ins Land und spriessen Wolkenkratzer in die Höhe, während an der Küste dem Meer zusätzliches Land abgerungen wird. 

Las Vegas, Singapur und Schanghai 

Weitere solcher Städteansichten sind im separaten Google-Earth-Video „Our Cities“ zu sehen: Wie ein dunkler Fleck breitet sich Las Vegas in der Wüste aus. 1984 lebten hier eine halbe Million Menschen, heute sind es rund 2,7 Millionen. Des Weiteren geht es um Singapur und Schanghai. „Jede Woche ziehen rund drei Millionen Menschen in Städte“, heisst es dazu. Damit dürften laut dem Video bis 2050 68 Prozent der Weltbevölkerung in urbanen Gebieten zuhause sein. (mai)

Anzeige

Dossier

Spannendes aus den Baublatt-Printausgaben
© Baublatt

Spannendes aus den Baublatt-Printausgaben

Dieses Dossier enthält die Artikel aus den letzten Baublatt-Ausgaben sowie Geschichten, die exklusiv auf baublatt.ch erscheinen. Dabei geht es unter anderem um die Baukonjunktur, neue Bauverfahren, Erkenntnisse aus der Forschung, aktuelle Bauprojekte oder um besonders interessante Baustellen.

Newsletter abonnieren

Mit dem Baublatt-Newsletter erhalten Sie regelmässig relevante, unabhängige News zu aktuellen Themen der Baubranche.