12:09 VERSCHIEDENES

Videotipp: Der Lego-Bugatti, der tatsächlich fährt

Teaserbild-Quelle: zvg

Das Lego Technic Designerteam hat aus über einer Million Legosteinen einen Bugatti Chiron gebaut. Angetrieben von 2304 Lego-Motoren, bringt er es auf 20 km/h.

Bugatti Chiron in Originalgrösse aus Legosteinen gebaut.

Quelle: zvg

Bugatti Chiron in Originalgrösse aus Legosteinen gebaut.

Der Bugatti Chiron ist das ultimative Rennauto und fährt mit seinen 1500 PS satte 420 km/h. Dieses Auto ist nun in Originalgrösse nachgebaut worden – und zwar nur aus Lego Technic-Elementen. Wie Lego in einer Mitteilung schreibt, wurden für den Nachbau mehr als eine Million Legosteine verbaut. 13'000 Arbeitsstunden investierte das Designerteam. Und das Ergebnis kann sich sehen lassen: Die äussere Struktur besteht aus miteinander verbundenen dreieckigen Segmenten. Der Lego-Bugatti verfügt ausserdem über Sitze, ein Armaturenbrett, ein abnehmbares Lenkrad, einen Heckspoiler, Tacho sowie Front- und Rücklicht. Angetrieben wird das Modell mit 2304 Lego Technic Power Functions-Motoren. Ausserdem wurden 4032 Lego Technic-Zahnräder und 2016 -Kreuzachsen verbaut. Das Auto bringt zwar nicht die Geschwindigkeit des Originals, aber es fährt immerhin 20 km/h schnell. (mt/pd)

https://www.youtube.com/embed/ImUMHbmQOoQ?autoplay=0&start=0&rel=0

Auch interessant

Anzeige

Dossier

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten
© James Sullivan, unsplash

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten

Dieses Dossier enthält die Artikel aus den letzten Baublatt-Ausgaben sowie Geschichten, die exklusiv auf baublatt.ch erscheinen. Dabei geht es unter anderem um die Baukonjunktur, neue Bauverfahren, Erkenntnisse aus der Forschung, aktuelle Bauprojekte oder um besonders interessante Baustellen.

Bauaufträge

Alle Bauaufträge

Newsletter abonnieren

Mit dem Baublatt-Newsletter erhalten Sie regelmässig relevante, unabhängige News zu aktuellen Themen der Baubranche.