14:07 VERSCHIEDENES

Schweizer Buchenwälder neu auf der Liste des Unesco-Weltnaturerbe

Teaserbild-Quelle: Markus Bolliger / zvg WSL

Die alten Buchenwälder in den Tessiner Tälern Lodano, Busai und Soladino sowie der Buchenwald auf dem Bettlachstock im Kanton Solothurn sind neu Teil der Weltnaturerbeliste der Unesco. Sie ergänzen eine länderübergreifende Welterbestätte aus Buchenurwäldern und alten Buchenwäldern in 18 europäischen Staaten.

Waldreservat Bettlachstock

Quelle: Markus Bolliger / zvg WSL

Das Waldreservat Bettlachstock (SO) enthält über 170-jährige Bäume und eine Gesamtfläche von mehr als 1000 Hektaren.

Als häufigste Baumart in Mitteleuropa zeichnet sich die Buche durch ihre Anpassungsfähigkeit an unterschiedlichste klimatische, geografische Bedingungen aus. Dennoch leiden Buchenwälder stark unter dem Menschen, mittlerweile sind nur noch einige Reste übrig. Deshalb hat die Schweiz – unterstützt von den Kantonen, Gemeinden und Waldbesitzer – die Aufnahme von zwei Buchenwaldreservaten in die Naturwelterbeliste vorgeschlagen.

Gestern hat das Welterbekomitee nun nach Prüfung und Besuchen vor Ort entschieden, die alten Buchenwälder in den Tessiner Tälern Lodano, Busai und Soladino sowie auf dem Bettlachstock (SO) in die Welterbeliste aufzunehmen. Sie werden damit Teil eines länderübergreifenden Welterbes aus insgesamt 94 Buchenwäldern in 18 Ländern. -  «Der Entscheid würdigt den Einsatz der Schweiz für den Schutz der Ökosysteme auf globaler Ebene und anerkennt die Qualität ihrer Politik für die Förderung der Biodiversität in den Wäldern», kommentiert Bafu-Direktorin Katrin Schneeberger die Aufnahme.

1000 Hektaren grosser Reservoir der Biodiversität

Mit über 170-jährigen Bäumen und einer Gesamtfläche von mehr als 1000 Hektaren seien diese Schweizer Waldreservate ein wertvolles genetisches Reservoir, schreibt das Bundesamt für Umwelt (Bafu) dazu in seiner Medienmitteilun. Dies allerdinngs nicht nur für die Buche, sondern auch für zahlreiche assoziierte und von diesen Lebensräumen abhängige Tier- und Pflanzenarten. - Damit die Wälder zur Biodiversität beitragen können, werden dort die forstlichen Eingriffe beschränkt.

Aus der Schweiz führt die Unesco vier Objekte auf ihrer Liste des Weltnaturerbes: Neben den neu hinzugekommen Tessiner respektive Solothurner Buchenwäldern sind dies die Schweizer Alpen Jungfrau-Aletsch, der Monte San Giorgio und die Tektonikarena Sardona. (mgt/mai)


Buchenwald in Soladino

Quelle: Martina Hobi, WSL

Der Buchenwald in Soladino (TI) mit über 170-jährigen Buchen ist nun Teil eines länderübergreifenden Netzwerks.

Auch interessant

Anzeige

Dossier

Die Flughafenregion Zürich im Fokus
© ETH-Bibliothek Zürich, Bildarchiv / Fotograf: Zaugg, Paul / CC BY-SA 4.0

Die Flughafenregion Zürich im Fokus

Die Flughafenregion Zürich (FRZ) veröffentlicht im August gemeinsam mit dem Baublatt eine Sonderausgabe. In diesem Dossier werden alle damit verbundenen Fachbeiträge gesammelt. Die Ausgabe stellt nebst anderem laufende oder geplante Projekte vor und beleuchtet die aktuelle Situation der Region.

Bauaufträge

Alle Bauaufträge

Newsletter abonnieren

Mit dem Baublatt-Newsletter erhalten Sie regelmässig relevante, unabhängige News zu aktuellen Themen der Baubranche.