09:11 VERSCHIEDENES

Prix Acier 2018: Vielfältige Stahlbauten

Teaserbild-Quelle: Iwan Baan

Am Mittwoch wurde zum siebten Mal der Schweizer Stahlbaupreis Prix Acier vergeben. Ausgezeichnet wurden herausragende Stahlbauten sowie Projekte im Bereich Metallbau. Unter den Gewinnern befindet sich unter anderem die Mobile Passerelle des Jet d’eau in Genf.

Der Schweizer Stahlbaupreis wurde am Mittwoch im Stade de Suisse in Bern verliehen. Insgesamt 40 Projekte wurden eingereicht, vier davon wurden nun mit einem Prix Acier geehrt. Die vergebenen Preise sind dabei gleichwertig zu bewerten. Zwei Projekte erhielten zudem eine Anerkennung (siehe Bilderstrecke unten).

Die Verleihung des Prix Acier fand im Rahmen des Steeldaysstatt. Bereits zum zweiten Mal wurde die Fachtagung unter dem Dach der Stahlpromotion Schweiz, des Stahlbau Zentrums Schweiz SZS, des SSHVund des AM Suisse abgehalten. Es wurden verschiedene Referate zum Thema digital Bauen mit BIM abgehalten. Zudem gab der Stararchitekt Santiago Calatrava Einblicke in sein Lebenswerk. (pb)

Mobile Passarelle des Jet d'Eau, Genf

  • Bauherrschaft:HAU (Handicap Architecture Urbanisme), Genf
  • Ingenieure:Ingeni SA, Carouge
  • Architektur:MID Architecture Sàrl., Genf
  • Stahlbau:Stephan SA, Givisiez
  • Baujahr: 2016

Die mobile Fussgängerbrücke bei der Promenade des Jet d’eau in Genf wurde mit einem Prix Acier geehrt: Wenn hier Schiffe hindurchfahren wollen, formt sich die Brücke, die normalerweise flach liegt,zu einem Bogen. Möglich wird das durch einen Scherenmechanismus. Das Design der Brücke ermöglicht Menschen mit Gehbehinderung den barrierefreien Zugang zum Genfer Wahrzeichen. Vor rund einem Jahr wurde das Projekt bereits mit dem Building Award ausgezeichnet (baublatt berichtete).

https://www.youtube.com/embed/JLp_dFehTc4?autoplay=0&start=0&rel=0

Doppelwohnhaus, Bolligen

  • Bauherrschaft:Privat
  • Ingenieure:Schnetzer Puskas Ingenieure AG, Bern
  • Architektur:Rolf Mühlethaler Architekt BSA SIA, Bern
  • Stahlbau:MLG Holding AG, Bern
  • Baujahr: 2018

Ebenfalls mit einem Stahlbaupreis ausgezeichnet wurde ein Doppelwohnhaus in Bolligen BE. Der Skelettbau mit Stahlbeton-Sockelhat raumhohe Fensteröffnungen. Schiebelemente dienen als Sonnen- und Windschutz und die helle Decke besteht aus Trapezprofilen. Inspiration holten sich die Bauherren vom Ausland, wie an der Verleihung bekannt gegeben wurde.

https://www.youtube.com/embed/bwSTK8DsMyw?autoplay=0&start=0&rel=0

Sozialräume für eine Werkhalle, Gwatt

  • Bauherrschaft:Furrer + Frey AG, Bern
  • Ingenieure:Tragstatur GmbH, Ermatingen
  • Architektur:Furrer Jud Architekten GmbH, Zürich
  • Stahlbau:Stauffer Metallbau AG, Gwatt
  • Baujahr: 2017

Mit dem Stahlbaupreis geehrt wurden auch Sozialräume für eine Werkhalle in Gwatt, die zur Steigerung des Wohlbefindens der Mitarbeiter beitragen sollen. Es handelt sich beim Projekt um einen Einbau in eine bestehende Halle. Das vorhandene Stahltragwerk und die Laufkatze wurden in den Bau integriert und die Pfosten-Riegel-Konstruktion um grosszügige Glasflächen ergänzt.

https://www.youtube.com/embed/vxwkuFlz6p8?autoplay=0&start=0&rel=0

Aussichtsturm Poissy Galore, Carrières-sous-Poissy (F)

  • Bauherrschaft:Communauté urbaine Grand Paris Seine & Oise, Aubergenville (F)
  • Ingenieure:Schnetzer Puskas International AG, Basel / EVP ingénierie, Paris (F)
  • Architektur:HHF Architekten ETH SIA BSA, Basel / AWP Agence de Reconfiguration Territoriale, Paris (F)
  • Stahlbau:Teopolitub S.A.S., Beaupréau en Mauges (F)
  • Baujahr: 2017

Das Projekt «Aussichtsturm» im französischen Parc du Peuple de l’Herbe in Carrières-sous-Poissy erhielt ebenfalls einen Prix Acier. Die Stahlrahmenkonstruktion des 15 Meter hohen Turms wurde vorfabriziert und basiert auf vier aufeinandergestapelten, hüttenförmigen Körpern. Die Häuschen wurden zudem weiss angestrichen, um «das filigrane Werk zu unterstreichen», wie an der Preisverleihung verlautet wurde.

https://www.youtube.com/embed/3AHAlcCsUNk?autoplay=0&start=0&rel=0

Zwei Projekte erhielten Anerkennungen:

Ankunftshalle Bahnhof St. Gallen, St. Gallen

  • Bauherrschaft:SBB / Stadt St. Gallen
  • Ingenieure: Dr. Lüchinger + Meyer Bauingenieure AG, Zürich
  • Architektur:Giuliani Hönger AG, Zürich
  • Stahlbau:Tuchschmid AG, Frauenfeld
  • Baujahr: 2018
https://www.youtube.com/embed/lQHz5_PzzB0?autoplay=0&start=0&rel=0

Neubau Radsatzlager SBB, Zürich-Altstetten

  • Bauherrschaft:SBB AG Immobilien Bewirtschaftung Ost
  • Ingenieure: WaltGalmarini AG, Zürich
  • Architektur:Brassel Architekten GmbH, Zürich
  • Stahlbau:Aepli Stahlbau AG, Gossau
  • Baujahr: 2017
https://www.youtube.com/embed/elh5yuolGS4?autoplay=0&start=0&rel=0

Auch interessant

Anzeige

Dossier

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten
© James Sullivan, unsplash

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten

Dieses Dossier enthält die Artikel aus den letzten Baublatt-Ausgaben sowie Geschichten, die exklusiv auf baublatt.ch erscheinen. Dabei geht es unter anderem um die Baukonjunktur, neue Bauverfahren, Erkenntnisse aus der Forschung, aktuelle Bauprojekte oder um besonders interessante Baustellen.

Bauaufträge

Alle Bauaufträge

Newsletter abonnieren

Mit dem Baublatt-Newsletter erhalten Sie regelmässig relevante, unabhängige News zu aktuellen Themen der Baubranche.