06:24 VERSCHIEDENES

Lesetipp: Der Mensch und die Mobilität über die Jahrtausende

Teaserbild-Quelle: Lucas Parker, Unsplash

Die Mobilität hat die Menschheit von ihren Anfängen bis heute geprägt und prägt sie noch. Der Exzellenzcluster der Universität Kiel hat dazu eine kostenlos herunterladbare Publikation herausgegeben. Unter anderem geht es darum, was heutige Autostrassen mit alten Wegnetzen zu tun haben, wie wichtig Waldwege gewesen sind und was es mit Handelsrouten wie der Bernsteinstrasse auf sich hat.

Waldweg (Symbolbild)

Quelle: Lucas Parker, Unsplash

Waldwege, die sicher durchs Dickicht führen, waren während Jahrtausenden für den Warenaustausch wichtig.,

Ob Pfade oder Strassen, ob zu Wasser oder zu Lande: Schon immer sind Menschen und Orte über Routen miteinander verbunden gewesen. Diese wiederum beeinflussten den Kreislauf von Rohstoffen und Waren, sie sorgten für kulturellen Austausch und brachten Pflanzen und Tiere dazu, sie sich in neuen Gebieten anzusiedeln. Darum und vor allem auch um die Wurzeln jener Wege geht es in der neusten, rund 120 starken Publikation der Broschürenreihe des Exzellenzclusters und fachübergreifenden Forschungsverbundes «ROOTS» der Christian-Albrechts-Universität (CAU) in Kiel. 

Unter dem Titel «Roots of Routes – Mobilität und Netzwerke zwischen Vergangenheit und Zukunft» schlagen die Autoren einen Bogen vom Mesolithikum ins Heute. «Schon seit der Steinzeit ist die Entwicklung menschlichen Daseins mit der Erschliessung, der Nutzung und dem Ausbau verbindender Routen, bisweilen aber auch mit deren Abbruch verbunden», sagt Lutz Käppel von der CAU Kiel, klassischer Philologe und einer der Herausgeber des Bandes. «Daraus können wir lernen.»

Waldwege und Warenaustausch

So wird zum Beispiel aufgezeigt, wie wichtig in der Vergangenheit passierbare Wege durch den Wald für den Warenaustausch gewesen sind – und zwar sowohl in der Zeit vor rund 10'000 Jahren bis in die Neuzeit.  Daneben erfährt man, dass die deutsche Bundesautobahn A7 und die Europastrasse E45, auf der auch diesen Sommer Tausende von Skandinavien begeisterten Urlaubern und Erholungssuchenden in Richtung Norden nach Dänemark, Schweden und Norwegen fahren, zwar modern ausgebaute Verkehrswege sind, aber eigentlich einem Jahrtausende alten Wegsystem folgen. Ein weiteres Thema sind Handelsrouten: Neben der Seidenstrasse geht es etwa um die bronzezeitliche Bernsteinstrasse oder vielmehr darum, wie das kostbare Material von den Ufern der Ostsee in den Süden Europas gelangte.

Bei alledem stellt sich die Frage, ob die Welt von einst ähnlich globalisiert gewesen ist, wie heute – auch dieser Frage versuchen die Autoren des lesenswerten Büchleins auf den Grund zu gehen. 

«Roots of Routes» ist nach Pandemien und Krisen das zweite Booklet des Exzellenzclusters «ROOTS», das wissenschaftliche Erkenntnisse der archäologischen und historischen Forschung für aktuelle Diskussionen nutzbar machen soll. Weitere Themenhefte sind laut Medienmitteilung in Vorbereitung.  (mai)

«Roots of Routes» kann kostenlos als PDF über diesen Link heruntergeladen werden: https://www.sidestone.com

Auch interessant

Anzeige

Firmenprofile

People for Build GmbH

Finden Sie über die neuen Firmenprofile bequem und unkompliziert Kontakte zu Handwerkern und Herstellern.

Baublatt Analyse

analyse

Neue Quartalsanalyse der Schweizer Baubranche

Die schweizweite Bauaktivität auf den Punkt zusammengefasst und visuell prägnant aufbereitet. Erfahren Sie anhand der Entwicklung der Baugesuche nach Region und Gebäudekategorie, wo vermehrt mit Aufträgen zu rechnen ist.

Dossier

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten
© James Sullivan, unsplash

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten

Dieses Dossier enthält die Artikel aus den letzten Baublatt-Ausgaben sowie Geschichten, die exklusiv auf baublatt.ch erscheinen. Dabei geht es unter anderem um die Baukonjunktur, neue Bauverfahren, Erkenntnisse aus der Forschung, aktuelle Bauprojekte oder um besonders interessante Baustellen.

Bauaufträge

Alle Bauaufträge

Newsletter abonnieren

newsico

Mit dem Baublatt-Newsletter erhalten Sie regelmässig relevante, unabhängige News zu aktuellen Themen der Baubranche.