15:01 VERSCHIEDENES

Aufnahme aus dem Orbit: Wenn Skipisten zu weissen Linien werden

Teaserbild-Quelle: ESA, CC BY-SA 3.0 IGO

Der Januar war in der Schweiz der Wärmste seit Messbeginn 1864. Am lausten war es in der Silvesternacht im jurassischen Delsberg, mit über 20 Grad.

Auch in den Tagen nach Neujahr waren die Temperaturen wie in vielen europäischen Ländern zu hoch für die Jahreszeit. Dies auch mit zum Teil bitteren Auswirkungen auf die Skigebiete.

Eindrücklich zeigt das ein unlängst von der Europäischen Weltraumagentur (ESA) im Rahmen der  Copernicus-Sentinel-2-Raumfahrtmission aus dem Orbit geschossenes Bild von der Region um Flims, Laax und Falera: Wo anfangs 2022 eine dicke Schneedecke gelegen hatte, ziehen sich am 12. Januar 2023 später künstlich beschneite Skipisten als dünne Linien über dunkelgrünen Grund. Weiss sind nur die Gebiete die sich etwa 2000 Meter über Meer befinden.

Immerhin sind die Wettervorhersagen mittlerweile besser. Seit diesen Tagen sinken die Temperaturen.  (mai)

Alpen im Januar 2022

Quelle: ESA, CC BY-SA 3.0 IGO

Die Region um Flims, aufgenommen am 11. Januar 2022.

Skipisten aus dem Orbit gesehen

Quelle: ESA, CC BY-SA 3.0 IGO

Die selbe Region am 6. Januar diesen Jahres. Die Pisten sind aus dem Orbit erkennbar.

Auch interessant

Anzeige

Firmenprofile

Rollende Werkstatt Kran AG

Finden Sie über die neuen Firmenprofile bequem und unkompliziert Kontakte zu Handwerkern und Herstellern.

Dossier

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten
© James Sullivan, unsplash

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten

Dieses Dossier enthält die Artikel aus den letzten Baublatt-Ausgaben sowie Geschichten, die exklusiv auf baublatt.ch erscheinen. Dabei geht es unter anderem um die Baukonjunktur, neue Bauverfahren, Erkenntnisse aus der Forschung, aktuelle Bauprojekte oder um besonders interessante Baustellen.

Bauaufträge

Alle Bauaufträge

Newsletter abonnieren

Mit dem Baublatt-Newsletter erhalten Sie regelmässig relevante, unabhängige News zu aktuellen Themen der Baubranche.