07:04 VERSCHIEDENES

„Flower Walks“: App ins Reich der Pflanzen

Teaserbild-Quelle: Pezibear, Pixabay-Lizenz

Warum in die Ferne schweifen, wenn seltene oder gar exotische Gewächse vor der Haustüre blühen? Die App „Flower Walks“ lädt zu 71 Entdeckungstouren in der Schweiz ein und weist den Weg zu besonderen Pflanzenschätzen.

Tauben-Skabiose

Quelle: Nennieinszweidrei, Pixabay-Lizenz

Lilafarbene Schönheit: die Tauben-Skabiose.

Nachdem der Tunnel zwischen dem Hauptbahnhof Zürich und dem Bahnhof Stadelhofen in Betrieb gegangen war, wurde der Bahnhof Letten 1989 stillgelegt. Wenige Jahre später breitete sich auf der Brache die vom nahegelegenen Platzspitz vertriebene Drogenszene aus. Heute ist sie längst Geschichte: Auf dem ehemaligen Bahntrassee hat sich eine artenreiche Fauna und Flora niedergelassen. So blühen hier geschützte Pflanzen wie die Gelbe Reseda, die Tauben-Skabiose und das Weidenblättrige Rindsauge. Der Ort ist eine der Stationen auf einem Spaziergang durch Zürich-West, den die App „Flower Walks“ vorschlägt.

Die kostenlose App, hinter der Pro Natura und der  Feldbotanik-Kursanbieter Feldbotanik.ch stehen, versammelt insgesamt 71 Wanderungen und Spaziergänge von leicht bis schwer zu Naturperlen. Und sie macht auf besondere Gewächse aufmerksam, die zum Teil an Orten gedeihen, wo man sie nicht vermuten würde. Das gilt zum Beispiel für das Kiessabbaugebiet in Müntschemier BE: Hier reiht sich laut App „eine blütenreiche Wiese nach der anderen ein“. Mit etwas Glück kann man im Mai und Juni sogar der Nachtigall lauschen.

Weitere Ausflugstipps führen zu den Seerosen im Goldseeli in der Nähe des Lauerzersees SZ, in einen Pfeifengras-Föhrenwald bei Mühlrüti SG oder zu einem als Altholzinsel angelegten Stück Wald mit Schwarzpappeln in der Nähe des Bodensees.

Schwierigkeitsgrad, Rastmöglichkeiten und ÖV

Die App listet zu jedem Streifzug mindestens 50 Pflanzenarten auf – und zwar direkt dort, wo die Pflanzen auch wachsen. Sobald man sich in der Nähe der Pflanzen befindet, meldet sich die GPS-Funktion der App und präsentiert ein ein Bild des Gewächses. Hintergrundinformationen und Bildergalerie zu jeder Art, helfen beim Erkennen der Pflanzen.

Daneben bietet die App weitere nützliche Informationen, wie Schwierigkeitsgrad der jeweiligen Tour, ob sie sich für Kinderwagen eignet und wo Rastmöglichkeiten oder Bänke mit besonders schöner Aussicht vorhanden sind. Zudem ist die App mit der SBB-Website verlinkt und macht es so einfach, mit dem ÖV unterwegs zu sein. Überdies können die einzelnen Inhalte oder vielmehr Touren auch auf das Smartphone oder das Tablet heruntergeladen werden, sodass die App auch Offline genutzt werden kann. (mai)

Die App eignet sich für Smartphones, Iphones und fürs Tablet. Mehr auf www.flowerwalks.ch

Anzeige

Dossier

Spannendes aus den Baublatt-Printausgaben
© Baublatt

Spannendes aus den Baublatt-Printausgaben

Dieses Dossier enthält die Artikel aus den letzten Baublatt-Ausgaben sowie Geschichten, die exklusiv auf baublatt.ch erscheinen. Dabei geht es unter anderem um die Baukonjunktur, neue Bauverfahren, Erkenntnisse aus der Forschung, aktuelle Bauprojekte oder um besonders interessante Baustellen.

Newsletter abonnieren

Mit dem Baublatt-Newsletter erhalten Sie regelmässig relevante, unabhängige News zu aktuellen Themen der Baubranche.