15:04 KOMMUNAL

Neues Online-Werkzeug und Unterstützungsprogramm für Energie-Regionen

Die Regionen sollen dabei ihren Bedürfnissen entsprechend professionelle Unterstützung erhalten. Zur Verfügung steht ein neues Online-Werkzeug, welches die Regionen nutzen können und hilft, sich zur Energie-Region zu entwickeln. Das neue Online-Werkzeug ergänzt diejenigen Instrumente, die bereits im Rahmen von EnergieSchweiz für Gemeinden (Label Energiestadt) entwickelt wurden.

Zehn Regionen erhalten Gratisberatung

Um das neue Werkzeug einzuführen, hat EnergieSchweiz für Gemeinden ein Unterstützungsprogramm für Regionen erarbeitet, die ein Projekt innerhalb des Programms «Energie-Region» vorschlagen möchten. Dieses Programm umfasst Massnahmen wie die technische Begleitung von Regionen, die Organisation eines Erfahrungsaustausches zur bedürfnisgerechten Anpassung des Tools, sowie die Ausbildung von Beratern und Beraterinnen «Energie-Region».

EnergieSchweiz für Gemeinden stellt zehn Regionen einen solchen Berater oder eine Beraterin zur Verfügung, welche sie während zehn Arbeitstagen innerhalb von 14 Monaten, von September 2012 bis November 2013, mit ihrem Projekt begleiten. Die an dieser Unterstützung interessierten Regionen sind eingeladen, ihre Bewerbung bis am 30. April 2012 beim Bundesamt für Energie einzureichen. (aes)

Weitere Informationen, Anmeldung und Online-Werkzeug

Auch interessant

Anzeige

Firmenprofile

Cosenz AG

Finden Sie über die neuen Firmenprofile bequem und unkompliziert Kontakte zu Handwerkern und Herstellern.

Dossier

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten
© James Sullivan, unsplash

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten

Dieses Dossier enthält die Artikel aus den letzten Baublatt-Ausgaben sowie Geschichten, die exklusiv auf baublatt.ch erscheinen. Dabei geht es unter anderem um die Baukonjunktur, neue Bauverfahren, Erkenntnisse aus der Forschung, aktuelle Bauprojekte oder um besonders interessante Baustellen.

Bauaufträge

Alle Bauaufträge

Newsletter abonnieren

Mit dem Baublatt-Newsletter erhalten Sie regelmässig relevante, unabhängige News zu aktuellen Themen der Baubranche.