11:08 KOMMUNAL

Batterie- statt Dieselbusse auf der VBZ-Linie 83 in Zürich

Teaserbild-Quelle: zvg

Die Linie 83 der Verkehrsbetriebe Zürich (VBZ) zwischen Milchbuck und dem Bahnhof Altstetten fährt neu vollkommen elektrisch. Acht Batterie-Trolleybusse haben die bisherigen Dieselbusse abgelöst.

Mit der Umstellung auf Batterie-Trolleybusse würden jährlich über 200 000 Liter Diesel und rund 540 Tonnen CO2 eingespart, teilen die VBZ mit. «Mit der Inbetriebnahme der neuen Fahrzeuge verfügen wir über die erste Batterie-Trolleybuslinie in der Deutschschweiz», wird VBZ-Direktor Guido Schoch zitiert.

Ohne fixe Ladestationen

Im Gegensatz zu herkömmlichen Trolleybussen legen jene der Linie 83 eine Teilstrecke, die zwischen Hardplatz und Bahnhof Altstetten, mit ihren Traktionsbatterien zurück. Diese Batterien werden auf einer anderen Teilstrecke, vom Milchbuck bis zum Hardplatz, über die bestehenden Fahrleitungen aufgeladen. Dadurch benötigen die Busse keine fixen Ladestationen und kennen im Regelbetrieb keine Einschränkungen der Reichweite, wie die VBZ schreiben.

Die neuen Batterie-Trolleybusse wurden im ersten Halbjahr 2020 nach und nach auf der Linie 83 eingeführt. Sie sind mit einem modernen Innendesign, Sitzbezügen aus umweltfreundlich hergestelltem Leder und USB-Ladestationen für elektronische Geräte ausgestattet. Seit der Inbetriebnahme der Linie 83 im Dezember 2015 ist die Fahrgastzahl von rund 1,6 Millionen auf 2,5 Millionen angestiegen.

Beitrag zur Energiestrategie

Für Stadtrat Michael Baumer trägt der Ausbau des Trolleybussystems entscheidend dazu bei, die Verkehrsnachfrage in der Stadt auf eine umweltverträgliche und effiziente Art zu bewältigen: «Mit den Investitionen in den Batterietrolleybus leisten wir einen Beitrag zur Erreichung der umwelt- und energiepolitischen Ziele der Stadt Zürich und der Verkehrsbetriebe Zürich.» (mgt/sda)

Anzeige

Dossier

Die Flughafenregion im Fokus

Die Flughafenregion im Fokus

Die Flughafenregion Zürich (FRZ) veröffentlicht im August gemeinsam mit dem Baublatt eine Sonderausgabe. In diesem Dossier werden alle damit verbundenen Fachbeiträge sowie weitere Hintergrundartikel zum Thema gesammelt. Die Ausgabe stellt neben anderem laufende oder geplante Projekte vor und beleuchtet die aktuelle Situation der Region.

Newsletter abonnieren

Mit dem Baublatt-Newsletter erhalten Sie regelmässig relevante, unabhängige News zu aktuellen Themen der Baubranche.