04:07 BAUPROJEKTE

Vorbereitungsarbeiten für «Pont-Neuf»-Baustelle in Aarau

Teaserbild-Quelle: Claudia Bertoldi

Die Kettenbrücke in Aarau ist längst Vergangenheit. Der Verkehr rollt über eine im Februar eröffnete, parallel daneben angelegte Behelfsbrücke. Von dort aus bietet sich ein guter Blick auf die Baustelle der künftigen «Pont Neuf».

Die Behelfsbrücke über die Aare hat eine strategisch wichtige Funktion, denn sie muss einen regen Verkehrsfluss aufrechterhalten: Rund 22'000 Autos und 600 Busse fuhren über die alte Kettenbrücke in Aarau. Trotz den Umleitungen zum Umfahren der Baustelle läuft der Verkehr recht flüssig. Auffällig sind nur die vielen Schaulustigen, die Fotos vom spektakulären Abbruch der alten Kettenbrücke und von der aktuellen Baustelle machen. 

Bau der ersten Wasserbaugrube 

Derzeit sind noch die Vorbereitungsarbeiten für die neue Brücke im Gange. Momentan werden mit Hilfe eines Baggers Rohre in das Flussbett gerammt. Die Rohre seien Teil von Jochen, auf denen die Unterkonstruktion für die Schalung der neuen Brücke zu ruhen kommen wird, berichtet die Aargauer Zeitung. 

 Noch in diesem Monat werde mit dem Bau der ersten Wasserbaugrube begonnen. Spundwände aus Tafelprofilen sollen die Baugrube möglichst wasserfrei halten. Gestartet wird am Pfeiler Süd. Dort war beim Rückbau der alten Brückenplatte der Pfeiler im Wasser versunken. Die Grube soll im August fertiggestellt werden, im September kann betoniert werden. 

Zwei noch bestehende Pfeiler der 1946 erbauten Brücke stehen auf einer Tiefenfundation, sogenannten «Caisson». Diese können für die neuen Pfeiler wiederverwendet werden. Die zwei Podeste an den beiden Aareufern werden zur Aufstellung von zwei Hochbaukranen genutzt werden. 

Es wird also auch in den kommenden Monaten noch viele spannende Momente für die Zuschauer geben. Für den Bau der neuen Brücke sind 33 Millionen Franken vorgesehen. Die Bauzeit wird auf etwa 15 Monate geschätzt, die «Pont Neuf» soll Ende 2021 fertiggestellt sein.

Die letzten erhaltenen Teile der historischen Kettenbrücke sind noch am Eingang zur Altstadt von Aarau zu sehen.

Quelle: Claudia Bertoldi

Wichtigster Aare-Übergang in Aarau

Die in diesem Jahr abgerissene Kettenbrücke wurde 1949 eingeweiht. Ihren Namen hat sie von ihrer Vorgängerin übernommen. Die ursprüngliche Aarauer Kettenbrücke wurde 1846 erbaut und erfüllte rund 100 Jahre lang ihre Aufgabe.Sie spannte sich als Hängebrücke mit monumentalen Triumphtoren an beiden Ufern über die Aare, die als Pylonen für die Ketten dienten.

Da sie baufällig geworden war, wurde sie abgerissen und durch eine zweckmässige Stahlbetonbrücke mit drei Feldern ersetzt.Im Jahre 2009 starteten der Kanton Aargau und die Stadt Aarau dann einen Projektwettbewerb zum Brückenneubau. Die Jury entschied sich für das Projekt «Pont Neuf» von Christ und Gantenbein, welches nun verwirklicht wird. (cb)

Die Kettenbrücke in Aarau wurde in diesem Jahr abgerissen.

Quelle: Claudia Bertoldi

Autoren

Redaktorin Baublatt

Ihre Spezialgebiete sind Architektur- und Technikthemen.

Tel. +41 44 724 77 20 E-Mail

Anzeige

Dossier

Die Flughafenregion im Fokus

Die Flughafenregion im Fokus

Die Flughafenregion Zürich (FRZ) veröffentlicht im August gemeinsam mit dem Baublatt eine Sonderausgabe. In diesem Dossier werden alle damit verbundenen Fachbeiträge sowie weitere Hintergrundartikel zum Thema gesammelt. Die Ausgabe stellt neben anderem laufende oder geplante Projekte vor und beleuchtet die aktuelle Situation der Region.