10:04 BAUPROJEKTE

Sanierung der Dorfstrasse in Allenwinden im Kanton Zug

Teaserbild-Quelle: zvg

Ein 650 Meter langer Abschnitt der Dorfstrasse im Baarer Ortsteil Allenschwinden im Kanton Zug muss umfassend saniert werden. Die Bauarbeiten starten Mitte April und dauern voraussichtlich bis November 2020.

Bereich Egg der Dorfstrasse Allenwinden

Quelle: zvg

Im Bereich Egg der Dorfstrasse Allenwinden wird nebst vielem anderem auch die gleichnamige Bushaltestelle auf den neuesten Stand gebracht.

Das Strassenstück erstreckt sich entlang der Dorfstrasse von Winzrüti bis Allenwinden Dorf, wie die Zuger Baudirektion am Donnerstag mitteilte. Der Abschnitt ist von grösseren Belagsverformungen und Spurrinnen geprägt. Im Rahmen der Sanierung sollen der bituminöse Strassenoberbau und die defekten Randabschlüsse ersetzt werden. Als Deckschicht werde ein lärmarmer Belag eingebaut.

Die Bauarbeiten starten gemäss Mitteilung am 20. April und erfolgen in Koordination mit der Gemeinde Baar und der Elektrizität-Genossenschaft Allenwinden. Letztere wird parallel zu den Bauarbeiten die Rohrblockanlage für die Elektrizität ergänzen und erneuern sowie die Strassenbeleuchtung mit neuen LED-Leuchten ausstatten.

Neuer Bachdurchlass

Der Schwarzenbach quert die Dorfstrasse im Bereich Egg in einem alten baufälligen Gewölbe. Das offene Bachgerinne verläuft derzeit parallel zur Strasse und fliesst entlang einer sanierungsbedürftigen und teilweise unterspülten Stützkonstruktion.

Im Rahmen der Arbeiten soll der bestehende Bachdurchlass durch einen neuen, vergrösserten und kleintiertauglichen Ortsbetonkanal ersetzt werden. Die Stützkonstruktion soll zudem neu mehrheitlich aus einer bachseitigen, natürlichen Böschung bestehen und der Schwarzenbach naturnah gestaltet werden.

Übersichtsplan der Sanierungsarbeiten an der Dorfstrasse in Allenwinden

Quelle: zvg

Dieser Abschnitt der Dorfstrasse in Allenwinden wird in den kommenden Monaten saniert.

Optimierung von Bushaltestellen

Die Bushaltestellen Egg und Grüt sind aufgrund zu kurzer Anlegekanten gegenwärtig nicht normgerecht. Die Befahrbarkeit sei ungenügend und ein ebenerdiger Einstieg für die Passagiere fehle, wie die Baudirektion weiter mitteilte. Im Projekt werden nun die Fahrbahnränder im Anfahrts- und Wegfahrtbereich optimiert und eine gerade Anlegekante realisiert.

Neben der Optimierung der Bushaltestellen wird auch der Fussgängerübergang Egg durch eine Schutzinsel ergänzt und der Einmündungsbereich der Winzrütistrasse wird durch die Gemeinde Baar mit einer Trottoirüberfahrt ausgestattet.

Diverse Rodungen nötig

Für das Sanierungsprojekt sind diverse Rodungsarbeiten nötig. So müssen im Bereich des neuen Bachdurchlasses drei Bäume gefällt werden. Nach Abschluss der Bauarbeiten werden die gerodeten Flächen gemäss Mitteilung der Baudirektion wieder neu bepflanzt.

Die Arbeiten erfolgen etappenweise. Der Verkehr wird im Einspurbetrieb an der Baustelle vorbeigeführt. Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis November 2020. Mit der Sanierung könne der Abschnitt ab 2021 für rund zwei Jahre als Umleitungsroute für den bergwärts fahrenden Verkehr genutzt werden, während die Kantonsstrasse von Nidfuren bis zum Schmittli saniert wird. (mgt/pb)

Anzeige

Dossier

Die Flughafenregion im Fokus

Die Flughafenregion im Fokus

Die Flughafenregion Zürich (FRZ) veröffentlicht im August gemeinsam mit dem Baublatt eine Sonderausgabe. In diesem Dossier werden alle damit verbundenen Fachbeiträge sowie weitere Hintergrundartikel zum Thema gesammelt. Die Ausgabe stellt neben anderem laufende oder geplante Projekte vor und beleuchtet die aktuelle Situation der Region.

Newsletter abonnieren

Mit dem Baublatt-Newsletter erhalten Sie regelmässig relevante, unabhängige News zu aktuellen Themen der Baubranche.