14:12 BAUPROJEKTE

Landschaftsarchitektur: Der schwimmende Wald von Nanchang

Teaserbild-Quelle: Turenscape

Wo früher Kohleasche entsorgt wurde, lädt heute ein schwimmender Wald zum Spazieren: Für die im Überschwemmungsgebiet des Jangtse gelegene Stadt Nanchang im Südosten Chinas hat das Landschaftsarchitekturbüro Turenscape einen märchenhaft anmutenden Park geschaffen, der als Naherholungsgebiet dient und während der Monsunsaison vor Flutungen schützt.

Fishtail Park

Quelle: Turenscape

Der Park ist nicht nur eine grüne Oase am Rande der Stadt, sondern soll auch in der Monsun-Saison vor den Fluten schützen.

Der „Fishtail Park“ erstreckt sich über rund 50 Hektaren und besteht mehrheitlich aus einer Art künstlichem See, der bis zu einer Million Kubikmeter Regenwasser auffangen und dessen Pegel um bis zu zwei Meter steigen kann. Sein Herzstück, der schwimmende Wald, befindet sich in der Mitte. Dorthin gelangt man vom Ufer her über ein Netz aus Brücken und Stegen mit Plattformen und Pavillons, auf dem man auch bei erhöhtem Wasserstand unterwegs sein kann. Allerdings kann der Park auch ganz geflutet werden und wird dann geschlossen.

Promenade aus Betonelementen

Derweil ist das Ufer so angelegt, dass einem starken Hochwasser standhalten, wie es in der Region nur alle 20 Jahre vorkommt. Und auch das Ufer lädt zum Verweilen ein: mit Spielplätzen, Wiesen und Stränden. Zudem führt eine Promenade aus vorgefertigten, je nachdem schwimmenden Betonelementen dem Wasser entlang. Diese sind so beschaffen, dass sie sich nach einer Überschwemmung reinigen lassen, ebenso die Bänke aus Aluminium. - Weitere Velo- und Fussgängerwege befinden sich schliesslich oberhalb 20-Jahres-Hochwassermarke.

Daneben sorgen terrassenförmig gestaltete Feuchtgebiete dafür, dass das Wasser, das aus der Stadt in den Park gerät, vorher gefiltert wird.

Chinampas als Vorbild?

Die Inspiration zum Park fand das Turenscape-Team unter anderem in den Chinampas, künstlichen Inseln, mit denen die Azteken chronisch überschwemmtem Gebiet Ackerland abtrotzten; aber in der Sumpflandschaft des nahe gelegenen Poyang-Sees, wo sich die Natur im Laufe der Zeit an die regelmässigen Überschwemmungen der Monsun-Saison angepasst hat. So besteht der Wald vor allem aus Sumpfzypressen und Urweltmammutbäumen, entlang der Ufer gedeihen ein- und mehrjährige Feuchtgebietspflanzen und auf dem Wasser Lotuspflanzen. (mai/mgt)


Fishtail Park

Quelle: Turenscape

Fishtail Park

Fishtail Park

Quelle: Turenscape

Fishtail Park

Fishtail Park

Quelle: Turenscape

Fishtail Park

Fishtail Park

Quelle: Turenscape

Fishtail Park

Fishtail Park

Quelle: Turenscape

Fishtail Park

Fishtail Park

Quelle: Turenscape

Fishtail Park

Fishtail Park

Quelle: Turenscape

Fishtail Park

Fishtail Park

Quelle: Turenscape

Fishtail Park

Fishtail Park

Quelle: Turenscape

Fishtail Park

Fishtail Park

Quelle: Turenscape

Fishtail Park

Fishtail Park

Quelle: Turenscape

Fishtail Park.

Auch interessant

Anzeige

Firmenprofile

Cosenz AG

Finden Sie über die neuen Firmenprofile bequem und unkompliziert Kontakte zu Handwerkern und Herstellern.

Dossier

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten
© James Sullivan, unsplash

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten

Dieses Dossier enthält die Artikel aus den letzten Baublatt-Ausgaben sowie Geschichten, die exklusiv auf baublatt.ch erscheinen. Dabei geht es unter anderem um die Baukonjunktur, neue Bauverfahren, Erkenntnisse aus der Forschung, aktuelle Bauprojekte oder um besonders interessante Baustellen.

Bauaufträge

Alle Bauaufträge

Newsletter abonnieren

Mit dem Baublatt-Newsletter erhalten Sie regelmässig relevante, unabhängige News zu aktuellen Themen der Baubranche.