12:09 BAUPROJEKTE

Kanton Thurgau plant 50 Meter breite Wildtierbrücke über A1 bei Wängi

Teaserbild-Quelle: Diana Parkhouse, unsplash

Seit dem Bau des Autobahnteilstücks bei Wängi TG ist der Süden des Thurgaus ökologisch vom Rest des Kantons abgetrennt. Nun soll eine 50 Meter breite Wildtierbrücke über der A1 die Wanderung von Rothirsch, Luchs und Gämse ermöglichen. 

Rothirsch

Quelle: Diana Parkhouse, unsplash

Rothirsch. (Symbolbild)

Durch den Bau des Autobahnteilstücks der A1 bei Wängi um 1969 seien die Wanderrouten der Wildtiere weitgehend unterbrochen und die Population lokal und überregional vorkommender Arten getrennt worden, heisst es in einer Mitteilung der Staatskanzlei von Donnerstag. 

Aufgrund der Weiterentwicklung der Wildbestände und der Ausbreitung einiger Arten – namentlich Rothirsch, Luchs und teilweise auch Gämse – habe sich die Notwendigkeit erhöht, Wanderhindernisse zu beheben. In Zukunft müsse vermehrt auch den Ansprüchen von weit wandernden Wildsäugern Rechnung getragen werden. 

50 Meter breite Wildtierbrücke 

Der Thurgauer Regierungsrat hat deshalb bereits im vergangenen Mai ein Vorprojekt genehmigt. Auf dessen Basis soll nun als Kernmassnahme eine 50 Meter breite Wildtierüberbrücke – eine sogenannte Grünbrücke – gebaut werden. Zudem sind gemäss Mitteilung auch ergänzende Massnahmen zur Verbesserung der Vernetzung geplant. 

Das Projekt für die Wildtierbrücke soll zeitlich mit der Unterhaltsplanung der Sanierung der A1 abgestimmt werden. Die Gesamtinvestitionskosten betragen je nach Materialisierungsvariante zwischen rund 7,9 Millionen und 8,4 Millionen Franken. Ein Teil der finanziellen Mittel soll gemäss Mitteilung aus dem Biodiversitätsfonds entnommen werden. (mgt/pb)


Interessiert an weiteren Bauprojekten im Kanton Thurgau?


Auch interessant

Anzeige

Dossier

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten
© James Sullivan, unsplash

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten

Dieses Dossier enthält die Artikel aus den letzten Baublatt-Ausgaben sowie Geschichten, die exklusiv auf baublatt.ch erscheinen. Dabei geht es unter anderem um die Baukonjunktur, neue Bauverfahren, Erkenntnisse aus der Forschung, aktuelle Bauprojekte oder um besonders interessante Baustellen.

Bauaufträge

Alle Bauaufträge

Newsletter abonnieren

Mit dem Baublatt-Newsletter erhalten Sie regelmässig relevante, unabhängige News zu aktuellen Themen der Baubranche.