11:07 BAUPROJEKTE

Grenchen plant einen Bootshafen an der Aare

Teaserbild-Quelle: Ch-info.ch, CC BY 3.0, Wikimedia Commons

Alle Projekte für einen Bootshafen an der Aare sind bisher versandet. Jetzt nimmt die Stadt einen neuen Anlauf. Ein Investor steht schon bereit. Für 30 000 Franken soll ein Businessplan erstellt werden.

Aare bei Grenchen

Quelle: Ch-info.ch, CC BY 3.0, Wikimedia Commons

Aare bei Grenchen

Ein neuer Bootshafen an der Aare soll die Standort- und Wohnattraktivität von Grenchen steigern, wie die «Solothurner Zeitung»berichtet. Die Idee besteht schon länger. 2003 führte das kantonale Baudepartement einen öffentlichen Wettbewerb durch, 2008 nahm man ein redimensioniertes Projekt wieder an die Hand – ohne Erfolg. Damals lagen gemäss der Zeitung zwei Varianten vor: eine Teilrealisierung mit 46 Bootsplätzen, 30 Parkplätzen und Baukosten von 2,6 Millionen Franken und eine Vollrealisierung mit 89 Bootsplätzen, 54 Parkplätzen und Baukosten von 2,8 Millionen.

30 000 Franken für Businessplan

2016 nahm die Stadt die Planung wieder auf. Ein «bekannter Grenchner Investor»wäre bereit, sich für die Stadt zu engagieren, und eine «international bekannte Grenchner Firma»habe ebenfalls ihre Bereitschaft signalisiert, sich zu beteiligen, heisst es in dem Bericht weiter. Namen werden keine genannt. Auch der Kanton unterstützt das Vorhaben.

Für einen Businessplan hat die Gemeinderatskommission jetzt 30 000 Franken bewilligt. Erstellen werde ihn der Anwalt Peter Wüthrich, Verwaltungsratspräsident und Geschäftsführer der Barkenhafen AG in Nidau. Wüthrich wirkte mehrere Jahre als Präsident des Jachtklubs Biel und war an der Planung und Realisierung des Bootshafens Ipsach beteiligt. (pd)

Anzeige

Dossier

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten
© James Sullivan, unsplash

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten

Dieses Dossier enthält die Artikel aus den letzten Baublatt-Ausgaben sowie Geschichten, die exklusiv auf baublatt.ch erscheinen. Dabei geht es unter anderem um die Baukonjunktur, neue Bauverfahren, Erkenntnisse aus der Forschung, aktuelle Bauprojekte oder um besonders interessante Baustellen.

Bauaufträge

Alle Bauaufträge

Newsletter abonnieren

Mit dem Baublatt-Newsletter erhalten Sie regelmässig relevante, unabhängige News zu aktuellen Themen der Baubranche.