15:10 BAUPROJEKTE

Genf: Wettbewerb für Cité de la Musique entschieden

Teaserbild-Quelle: Pierre-Alain Dupraz

Der Genfer Architekt Pierre-Alain Dupraz und sein portugiesischer Kollege Goncalvo Byrne haben den Wettbewerb für den Bau der Cité de la Musique in Genf gewonnen. Das neue Konzerthaus soll im Dezember 2022 eröffnet werden.

So soll die Cité de la Musique aussehen.

Quelle: Pierre-Alain Dupraz

So soll die Cité de la Musique aussehen.

Die Jury habe ihre Wahl einstimmig getroffen, wie Bruno Mégevand, Präsident der Stiftung Cité de la Musique, vor den Medien betonte. "Wir haben das beste Projekt gewählt." Am Wettbewerb teilgenommen haben 18 Büros, darunter so berühmte wie diejenigen des Briten Norman Foster und des Italieners Renzo Piano.

Der Komplex bei der Place des Nations wird aus zwei Gebäuden bestehen und neben dem "Orchestre de la Suisse Romande" (OSR) die Genfer Musikhochschule beherbergen. Die auf 250 Millionen Franken veranschlagten Baukosten werden von Privaten übernommen. Über die Betriebskosten nach der Einweihung muss mit dem Kanton und der Gemeinde Genf verhandelt werden, sagte der Stadtrat Guillaume Barazzone. (sda)

Auch interessant

Anzeige

Dossier

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten
© James Sullivan, unsplash

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten

Dieses Dossier enthält die Artikel aus den letzten Baublatt-Ausgaben sowie Geschichten, die exklusiv auf baublatt.ch erscheinen. Dabei geht es unter anderem um die Baukonjunktur, neue Bauverfahren, Erkenntnisse aus der Forschung, aktuelle Bauprojekte oder um besonders interessante Baustellen.

Bauaufträge

Alle Bauaufträge

Newsletter abonnieren

Mit dem Baublatt-Newsletter erhalten Sie regelmässig relevante, unabhängige News zu aktuellen Themen der Baubranche.