10:30 BAUPROJEKTE

EWL-Areal in Luzern: GPK stellt sich hinter Finanzierungsvorlage

Teaserbild-Quelle: Philippo Bolognese

Die überarbeitete Finanzierungsvorlage für die Überbauung auf dem EWL-Areal in Luzern hat eine erste parlamentarische Hürde genommen. Die Geschäftsprüfungskommission hat sich hinter das Geschäft gestellt, wie sie am Montag mitteilte.

Visualisierung Überbauung EWL-Areal Luzern Ansicht Areal Fruttstrasse

Quelle: Philippo Bolognese

Visualisierung der Überbauung auf dem EWL-Areal: Ansicht Fruttstrasse.

«Fast einstimmig» beschloss sie die beantragten Sonderkredite und auch das nachrangige Darlehen der Stadt Luzern. Nun ist das Parlament am Zug. Der Beschluss des Grossstadtrats unterliegt dem obligatorischen Referendum.

Die Voraussetzungen für eine nachhaltige und urbane Quartierentwicklung seien inzwischen erfüllt, teilte die GPK mit. Im Mai 2023 hatte das Parlament die Vorlage zur Überarbeitung zurückgewiesen, nachdem bekannt wurde, dass sich die Kosten für die geplante Grossüberbauung auf dem EWL-Areal von 211,5 auf 244,8 Millionen Franken erhöhen werden.

Ende Januar 2024 präsentierte die Stadtregierung daraufhin eine überarbeitete Vorlage zur Finanzierung. Diese beinhaltet unter anderem eine Erhöhung des Aktienkapitals der Stadt Luzern an der EWL Areal AG, einen Sonderkredit für den Mieterausbau städtischer Nutzungen und einen Kredit für ein rückzahlbares Darlehen.

Die Mehrkosten führte der Luzerner Stadtrat im Ende Januar publizierten Bericht vor allem auf die Baukostenteuerung, auf Bestellungsänderungen sowie höhere Zinsen zurück. Eine unabhängige Kostenprüfung habe die Projektkosten bestätigt, hiess es.

Rund 150 neue Wohnungen

Die Stadt Luzern, die Allgemeine Baugenossenschaft Luzern (ABL) und Energie Wasser Luzern (EWL) planen auf dem rund 20‘000 Quadratmeter grossen EWL-Areal ein neues Quartier. Für die Umsetzung haben die Projektbeteiligten die EWL Areal AG gegründet. Die Stadt, ABL und EWL sind je zu einem Drittel am Aktienkapital beteiligt.

Die Überbauung soll über 90 gemeinnützige Wohnungen und rund 60 Alterswohnungen beinhalten. Aber auch Gewerbe- und Büroräume für die EWL und die städtischen Abteilungen Tiefbauamt, Umweltschutz und Geoinformationszentrum sind geplant. Zudem sollen eine neue Wache für die Feuerwehr und Stützpunkte für Zivilschutz und Rettungsdienst realisiert werden. (pb/mgt/sda)

Visualisierung Grossüberbauung auf EWL-Areal in Stadt Luzern

Quelle: ewl areal ag

Visualisierung der geplanten Grossüberbauung auf dem EWL-Areal in der Stadt Luzern.

Visualisierung Überbauung EWL-Areal Luzern Ansicht Industriestrasse

Quelle: Philippo Bolognese

Visualisierung der Überbauung auf dem EWL-Areal: Ansicht Industriestrasse.

Visualisierung Überbauung EWL-Areal Luzern Ansicht Rothausplatz

Quelle: Philippo Bolognese

Visualisierung der Überbauung auf dem EWL-Areal: Ansicht Rothausplatz.

Visualisierung Überbauung EWL-Areal Luzern Ansicht Innenhof Grünfläche

Quelle: Philippo Bolognese

Visualisierung der Überbauung auf dem EWL-Areal: Ansicht Innenhof, Grünfläche.

Visualisierung Überbauung EWL-Areal Luzern Ansicht Feuerwehrhalle

Quelle: Philippo Bolognese

Visualisierung der Überbauung auf dem EWL-Areal: Ansicht Feuerwehrhalle.


Interessiert an weiteren Bauprojekten im Kanton Luzern?


Auch interessant

Anzeige

Firmenprofile

Fredi Stury AG

Finden Sie über die neuen Firmenprofile bequem und unkompliziert Kontakte zu Handwerkern und Herstellern.

Baublatt Analyse

analyse

Neue Quartalsanalyse der Schweizer Baubranche

Die schweizweite Bauaktivität auf den Punkt zusammengefasst und visuell prägnant aufbereitet. Erfahren Sie anhand der Entwicklung der Baugesuche nach Region und Gebäudekategorie, wo vermehrt mit Aufträgen zu rechnen ist.

Dossier

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten
© James Sullivan, unsplash

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten

Dieses Dossier enthält die Artikel aus den letzten Baublatt-Ausgaben sowie Geschichten, die exklusiv auf baublatt.ch erscheinen. Dabei geht es unter anderem um die Baukonjunktur, neue Bauverfahren, Erkenntnisse aus der Forschung, aktuelle Bauprojekte oder um besonders interessante Baustellen.

Bauaufträge

Alle Bauaufträge

Newsletter abonnieren

newsico

Mit dem Baublatt-Newsletter erhalten Sie regelmässig relevante, unabhängige News zu aktuellen Themen der Baubranche.