14:11 BAUPROJEKTE

Nachhaltiger Schaukeln mit der "XXXBench"

Ein Stück eines überdimensionierten Pneus, das elegant verzogen wurde – so sieht die „XXX Bench“ aus der Feder des Rotterdamer Forschungs- und Designbüros „The New Raw“ aus. Die Bank, die sowohl zum Sitzen als auch zum Schaukeln einlädt, wurde mittels 3D-Druck aus Kunststoffabfall-Pellets hergestellt und ist laut ihren Schöpfern zu hundert Prozent rezyklierbar.

Allerdings geht es bei dem Objekt um mehr, als nur um ein umweltfreundliches, extravagantes Sitzmöbel. Es ist Bestandteil des von „The New Raw“ lancierten Projekts „Print Your City“. Es soll aufzeigen, wie Kunststoffabfall für neues Stadtmobiliar zu verwendet werden kann und gleichzeitig dabei helfen, den entsprechenden Materialkreislauf möglichst kurz zu halten, indem Bänke und andere Objekte direkt vor Ort mit Material aus der Umgebung produziert werden. - Ausserdem könne die „XXX Bench“ ohne viel Aufwand verändert werden, sowohl bezüglich Form und Funktion als auch was das Anbringen von Logos betrifft.

„Die Wegwerfgesellschaft heutiger Städte hat eine massive Zunahme von Plastikmüll zur Folge“, schreiben die Initianten des Projekts in ihrer Medienmitteilung. Als Beispiel führen sie Amsterdam an. Hier fallen gemäss statistischen Erhebungen der Stadt von 2015 pro Einwohner jährlich im Schnitt 23 Kilogramm Abfall an. Das ist genug, um pro zwei Einwohner jedes Jahr eine „XXX Bench“ herzustellen. Neben „The New Raw“ stehen hinter dem Projekt unter anderem die Stadt Amsterdam und die TU Delft. Mit von der Partie ist zudem der holländische Hersteller Aectual, der sich auf biobasierten 3D Druck spezialisiert hat. (mai)

Anzeige

Dossier

Das Corona-Virus und die Baubranche

Das Corona-Virus und die Baubranche

Das Corona-Virus hat die Schweiz fest im Griff. Das Thema ist allgegenwärtig, kaum jemand kommt daran vorbei. Auch nicht die Baubranche. In diesem Dossier sammeln wir alle wichtigen baurelevanten Meldungen: Von Baustellenschliessungen, über wirtschaftliche Prognosen bis hin zu ausführlichen Hintergrund-Artikeln zu rechtlichen Auswirkungen für Baufirmen.

Newsletter abonnieren

Mit dem Baublatt-Newsletter erhalten Sie regelmässig relevante, unabhängige News zu aktuellen Themen der Baubranche.