08:11 BAUPROJEKTE

Italienisches 80er-Jahre-Design inspiriert Waldhaus in Kanada

Teaserbild-Quelle: Maxime Brouillet photographe

Mitten im Wald bei Montreal hat sich ein designbegeistertes Paar von den kanadischen Jean Verville Architectes ein Holzhaus mit einem „kaleidoskapartigen“ Inneren erbauen lassen.

Wohnhaus, Studio Jean Verville architectes

Quelle: Maxime Brouillet photographe

Ein Hommage an italienisches Design mitten im kanadischen Wald: Wohnhaus aus der Feder der Jean Verville architectes.

Der Bau aus dunklem Holz verschwindet beinahe unter dem herbstlichen Blätterdach. Errichten liessen es sich laut den Jean Verville Architectes „zwei liebenswerte Exzentriker“, die sich für die Kunst und das Design aus dem Italien der 80er-Jahre begeistern.

Und so fanden denn die Architekten die Inspiration für das kleine Ensemble in den Entwürfen der Gruppe Memphis: Ihr Ziel sei es gewesen, den Alltag ihrer Auftraggeber „mit einer verspielten Energie“ zu füllen. Letztere zeigt sich vor allem in Innern: Hier zaubern Oberflächen, Farben und Materialien im Zusammenspiel mit dem Licht kaleidoskopartige Spiegelungen.

Neben dem Wald prägt ein Bach die Umgebung: Südseitig bietet der Bau Aussicht auf Bäume und das Gewässer. Nordseitig verbindet ein komplett verglaster Eingang die beiden Volumen zu einer einzigen Fassade. Zudem werden die zwei Gebäudeteile von einem einzigen Dach überspannt.  (mai)


Wohnhaus, Studio Jean Verville architectes

Quelle: Maxime Brouillet photographe

Das Grundstück ist von einem Bach geprägt.

Maxime Brouillet photographe

Quelle: Maxime Brouillet photographe

Die beiden Gebäudeteile werden über den Eingangsbereich miteinander verbunden.

Wohnhaus, Studio Jean Verville architectes

Quelle: Maxime Brouillet photographe

Drinnen und Draussen gehen beinahe ineinander über.

Wohnhaus, Studio Jean Verville architectes, Innenraum

Quelle: Maxime Brouillet photographe

In beinahe jedem Raum reflektieren Oberflächen das Licht und die Natur draussen.

Wohnhaus, Studio Jean Verville architectes, Innenraum

Quelle: Maxime Brouillet photographe

Lichterspiele im Innern des Hauses.

Wohnhaus, Studio Jean Verville architectes, Innenraum

Quelle: Maxime Brouillet photographe

Technik und Stauräume sind kaum zu sehen und werden möglichst verborgen.

Wohnhaus, Studio Jean Verville architectes, Innenraum

Quelle: Maxime Brouillet photographe

Die Architekten vergleichen die Spiegelungen und das Licht im Innern mit einem Kaleidoskop.

Wohnhaus, Studio Jean Verville architectes, Innenraum

Quelle: Maxime Brouillet photographe

Detail.

Wohnhaus, Studio Jean Verville architectes, Innenraum

Quelle: Maxime Brouillet photographe

Bunte Fliesen im Badezimmer.

Wohnhaus, Studio Jean Verville architectes, Innenraum

Quelle: Maxime Brouillet photographe

Im Schlafzimmer erinnern grüne Wände an den Wald draussen.

Wohnhaus, Studio Jean Verville architectes, Innenraum

Quelle: Maxime Brouillet photographe

Das Haus bei Dunkelheit.

Wohnhaus, Studio Jean Verville architectes

Quelle: Maxime Brouillet photographe

Das Haus aus der Vogelperspektive.

Auch interessant

Anzeige

Dossier

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten
© James Sullivan, unsplash

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten

Dieses Dossier enthält die Artikel aus den letzten Baublatt-Ausgaben sowie Geschichten, die exklusiv auf baublatt.ch erscheinen. Dabei geht es unter anderem um die Baukonjunktur, neue Bauverfahren, Erkenntnisse aus der Forschung, aktuelle Bauprojekte oder um besonders interessante Baustellen.

Bauaufträge

Alle Bauaufträge

Newsletter abonnieren

Mit dem Baublatt-Newsletter erhalten Sie regelmässig relevante, unabhängige News zu aktuellen Themen der Baubranche.