08:10 BAUPRAXIS

Luxus mit alpinem Charme: Arula Chalets am Arlberg

Teaserbild-Quelle: Warema Schweiz GmbH

Im österreichischen Lech fügen sich zwei Ferienchalets stilistisch perfekt in die Architektur der Gemeinde ein und erfüllen dadurch strenge Baurechtlinien. Ein Augenschein.

Arula Chalet in Lech

Quelle: Warema Schweiz GmbH

Die Chalets weisen eine Natursteinfassade auf und verfügen in der Mitte über eine Terrasse.

Beim Bau der Chalets kamen vorwiegend Naturbaustoffe zum Einsatz: Steine, (Alt-)Holz und textile Elemente machen rund 90 Prozent der Materialien aus. Besonderen Wert legte die Architektin Sibylle Schaschl auf die Sichtbarkeit der traditionellen Handwerkskunst: Das wird in der Natursteinfassade ebenso erkennbar wie in den Holztreppen oder dem Möbeldesign. Alpiner Charme geht hier Hand in Hand mit urbanem Komfort. 

Die Gebäude bieten mehrere hochwertig gestaltete Rückzugsorte, die Aussicht, Naturerlebnis und Ruhe verbinden. So lässt sich auch auf der Terrasse zwischen den beiden Chalets das Panorama der Lecher Bergwelt im Freien geniessen. Der luxuriösen Ausstattung der Ferien Chalets entsprechend ist auch diese Outdoor-Lounge gestaltet. Intelligenten Sonnen- und Regenschutz bietet dort ein Lamellendach von Warema. 

Für Witterungsverhältnisse im Winter gerüstet

Passgenau wurde das Lamellendach Lamaxa L 70 mit den Massen 4,5 x 5,675 Meter im Dezember 2018 eingebaut. Das exklusive Dachsystem ist mit einer zulässigen Schneelast von maximal 50 Kilogramm pro Quadratmeter in geschlossenem Zustand bestens für winterliche Witterungsverhältnisse gerüstet – ein ausschlaggebender Grund für die Planer sich für Lamaxa zu entscheiden. Zudem fügt sich das geradlinige und puristische Design des smarten Lamellendachs harmonisch in die Architektur ein. 

Lamellendach von Warema bei Arula Chalet in Lech

Quelle: Warema Schweiz GmbH

Die Outdoor-Lounge verfügt über einen intelligenten Sonnen- und Regenschutz mit einem Lamellendach von Warema.

Lamellendach von Warema bei Arula Chalet in Lech

Quelle: Warema Schweiz GmbH

Das Lamellendach Lamaxa L 70 wurde passgenau im Dezember 2018 eingebaut.

Je nach Wetterlage und individuellem Wunsch können die Gäste der Chalets die drehbaren Lamellen über die WMS Funkfernbedienung steuern. Bei dem Modell L70 ist durch das Ein- und Ausfahren sogar ein nahezu vollständiges Öffnen des Daches möglich. Bei Regen leiten die Lamellen das Wasser zuverlässig ab, so dass die Gäste auch bei schlechter Witterung gemütlich im Trockenen sitzend die Aussicht geniessen können.

Es entsteht maximale Flexibilität und Kontrolle über das persönliche Sonnenerlebnis und ein fliessender Übergang zwischen Wohnraum und stylischem Outdoor-Living-Bereich. So lassen sich Lieblingsplätze schaffen, die verlässlichen Schutz vor Kälte, Wind und Regen bieten.

Lamaxa Lamellendächer sind an jedem Standort im Freien installierbar: Als Lamaxa Free, Reihenanlage, Sternanlage, am Haus angebunden, freistehend, mit und ohne Schiebelemente und vieles mehr. Ausstattungsextras wie Heizstrahler und individuell dimmbare LED-Stripes sorgen für Gemütlichkeit und stimmungsvolles Licht.

Weitere Informationen: www.warema.ch

Lamellendach von Warema bei Arula Chalet in Lech

Quelle: Warema Schweiz GmbH

Das exklusive Dachsystem ist mit einer zulässigen Schneelast von maximal 50 Kilogramm pro Quadratmeter in geschlossenem Zustand bestens für winterliche Witterungsverhältnisse gerüstet.

Auch interessant

Anzeige

Dossier

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten
© James Sullivan, unsplash

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten

Dieses Dossier enthält die Artikel aus den letzten Baublatt-Ausgaben sowie Geschichten, die exklusiv auf baublatt.ch erscheinen. Dabei geht es unter anderem um die Baukonjunktur, neue Bauverfahren, Erkenntnisse aus der Forschung, aktuelle Bauprojekte oder um besonders interessante Baustellen.

Bauaufträge

Alle Bauaufträge

Newsletter abonnieren

Mit dem Baublatt-Newsletter erhalten Sie regelmässig relevante, unabhängige News zu aktuellen Themen der Baubranche.