11:02 BAUPRAXIS

Grünes Licht für Südwestumfahrung Brugg AG

Teaserbild-Quelle: © Kanton Aargau

Für das Projekt der 47 Millionen Franken teuren Südwestumfahrung von Brugg AG liegt nun eine rechtskräftige Baubewilligung vor, nachdem eine Beschwerde als gegenstandslos abgeschrieben worden ist. Der Kanton Aargau plant, die Bauarbeiten im Sommer auszuschreiben. Der Baubeginn für das Projekt ist für Frühling 2019 vorgesehen.

Dank einer Projektänderung mit der ökologischen Ersatzmassnahme "Schacheninsle" habe das Verwaltungsgericht die einzige Beschwerde gegen die Südwestumfahrung als gegenstandslos abgeschrieben, teilt das kantonale Departement Bau, Verkehr und Umwelt (BVU) mit. Der Kanton hatte auf der "Schacheninsle" ein grosses Landstück gekauft. Weil das Strassenbauprojekt eine Naturschutzfläche tangiert, muss der Kanton einen ökologischen Ausgleich schaffen. Die Parzellen mit einer Gesamtfläche von 16'104 Quadratmetern erstrecken sich über Brugg und Villnachern. Das vom Kanton gekaufte Land ist von Wald eingefasst und befindet sich in unmittelbarer Nähe zu Auen- und Amphibienlaichgebieten von nationaler Bedeutung. Dank Ausgestaltung mit Grundwasserweiher, Kiesböschungen, Hochstaudenfluren und Ruderalflächen können Lebensräume für Amphibienarten langfristig gesichert werden, wie das BVU festhält.

Volk stimmte zu

Die Kosten für den Strassenausbau inklusive Landerwerb sowie ökologische Ausgleichs- und Ersatzmassnahmen belaufen sich gemäss Kostenvoranschlag auf 46,45 Millionen Franken. Die Süwestumfahrung soll den Verkehr zwischen der Region Aaretal/Schinznach und dem A1/A3-Anschluss im Birrfeld aus dem Zentrum von Brugg nehmen.

Der Aargauer Grosse Rat hatte dem Projekt im März 2013 klar zugestimmt, doch gleichzeitig wurde das notwendige Quorum für das so genannte Behördenreferendum erreicht. Dies bedeutete, dass das Vorhaben den Aargauer Stimmberechtigten vorgelegt werden musste. Diese stimmten der Umfahrung im Juni 2013 ebenfalls klar zu. (sda/mt)

Mehr zum Projekt finden Sie hier

Auch interessant

Anzeige

Dossier

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten
© James Sullivan, unsplash

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten

Dieses Dossier enthält die Artikel aus den letzten Baublatt-Ausgaben sowie Geschichten, die exklusiv auf baublatt.ch erscheinen. Dabei geht es unter anderem um die Baukonjunktur, neue Bauverfahren, Erkenntnisse aus der Forschung, aktuelle Bauprojekte oder um besonders interessante Baustellen.

Bauaufträge

Alle Bauaufträge

Newsletter abonnieren

Mit dem Baublatt-Newsletter erhalten Sie regelmässig relevante, unabhängige News zu aktuellen Themen der Baubranche.