14:57 BAUBRANCHE

Zürichs Kreis 5: Wenn der Schmelztiegel zum Trendquartier wird

Wo in den 80er-Jahren Alkoholiker vor ihrem Bier sassen, gehen heute vegane Smoothies über die Theke. Der Zürcher Kreis fünf gentrifiziert sich nach und nach.

Zürich drohe die Seele zu verlieren, fürchtet Christian Schmid, Professor für Soziologie am Departement Architektur der ETH in einem Interview mit dem Tages-Anzeiger. Für ihn zeichnet sich Urbanität dadurch aus, dass in einer Stadt Menschen unterschiedlichster Herkunft aufeinandertreffen. Als Beispiel für diese Entwicklung führt Schmid den Kreis 5 an, wo er während der 80er-Jahre zu Hause gewesen ist. „Auf der Strasse waren erstens ziemlich viele Leute unterwegs, und zweitens waren die wirklich sehr unterschiedlich.“ Heute sei der Kreis 5 längst nicht mehr so belebt, und man treffe vor allem auf ziemlich gut situierte „urban professionals“ oder Hipster, die sich noch immer alternativ vorkämen – obwohl eine Homogenisierung stattgefunden habe. Im Zuge der Gentrifizierung sind nicht nur die Migranten sondern auch zahlreiche Läden und Werkstätten aus den Hinterhöfen der Langstrasse verschwunden. Sie haben laut Schmid als wichtige Treffpunkte gedient . Er vermutet, dass diese Bewohner „irgendwo in der S-Bahn-Region rund um Zürich“ abgetaucht sind. „Die ganze Innenstadt ist zu einem privilegierten Ort geworden.“ (mai)

Auch interessant

Anzeige

Firmenprofile

MC-Bauchemie AG

Finden Sie über die neuen Firmenprofile bequem und unkompliziert Kontakte zu Handwerkern und Herstellern.

Baublatt Analyse

analyse

Neue Quartalsanalyse der Schweizer Baubranche

Die schweizweite Bauaktivität auf den Punkt zusammengefasst und visuell prägnant aufbereitet. Erfahren Sie anhand der Entwicklung der Baugesuche nach Region und Gebäudekategorie, wo vermehrt mit Aufträgen zu rechnen ist.

Dossier

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten
© James Sullivan, unsplash

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten

Dieses Dossier enthält die Artikel aus den letzten Baublatt-Ausgaben sowie Geschichten, die exklusiv auf baublatt.ch erscheinen. Dabei geht es unter anderem um die Baukonjunktur, neue Bauverfahren, Erkenntnisse aus der Forschung, aktuelle Bauprojekte oder um besonders interessante Baustellen.

Bauaufträge

Alle Bauaufträge

Newsletter abonnieren

newsico

Mit dem Baublatt-Newsletter erhalten Sie regelmässig relevante, unabhängige News zu aktuellen Themen der Baubranche.