15:09 BAUBRANCHE

Zürich: Baubeginn für Bülachguss

Teaserbild-Quelle: zvg

Auf dem Areal Bülachguss neben dem Bahnhof realisiert Allreal als Generalplaner ein gemischt genutztes Quartier mit rund 490 Wohnungen. Auf den Baubereichen 3 und 4 haben nun die Arbeiten für den Bau von fünf Mehrfamilienhäusern mit 73 Eigentumswohnungen begonnen.

300 Millionen Franken investiert Allreal auf dem Areal Bülachguss gleich neben dem Bahnhof Bülach in Zürich-Nord. Das Baugebiet umfasst 55‘300 Quadratmetern und ist in mehrere Baubereiche unterteilt. Grundlage für die Entwicklung des Areals ist der öffentliche Gestaltungsplan „Bülach Nord“. Allreal erarbeitete zusätzlich einen privaten Gestaltungsplan. Hierfür war ein städtebaulicher Studienauftrag organisiert worden, aus dem Diener & Diener Architekten als Sieger hervorgingen.

Nun sind die Baumaschinen aufgefahren, wie es in einer Mitteilung heisst. In diesen Tagen beginnt auf den Baubereichen 3 und 4 die Realisierung von fünf Mehrfamilienhäusern mit 73 Eigentumswohnungen. Die Fertigstellung ist für das zweite Halbjahr 2019 geplant. Umgesetzt wird ein Vorschlag der Baukontor Architekten AG.

Die Baubereiche 1, 2, 5 und 6 gehören zwei Immobilienfonds der Credit Suisse Asset Management (Schweiz) AG: Credit Suisse Real Estate Fund Green Property (CS REF Green Property) und Credit Suisse Real Estate Fund Siat (CS REF Siat). Sie bauen zehn Mehrfamilienhäuser mit 343 Mietwohnungen sowie einen öffentlich zugänglichen, 4300 Quadratmeter grossen Park. Auf dem Baubereich 1 steht an der Schaffhauserstrasse ausserdem ein denkmalgeschütztes Industriegebäude. Es wird neu als Geschäftshaus mit 5640 Quadratmetern Fläche für Büro, Dienstleistung und Verkauf genutzt. Laut Mitteilung wird Coop als Hauptmieter 40 Prozent der Gesamtfläche belegen. Auf weiteren 500 Quadratmetern sei ein Kinderhort geplant. Und auch die Musikschule Zürcher Unterland möchte gerne ins neue Geschäftshaus einziehen.

Als Architekten fungieren auf diesen Baubereichen: Itten + Brechbühl AG (Umbau und Sanierung Industriegebäude), Max Dudler Architekten AG (Baubereich 2, drei Mehrfamilienhäuser mit 113 Mietwohnungen), Thalmann Steger Architekten AG (Baubereich 5, vier Mehrfamilienhäuser mit 128 Mietwohnungen) sowie Diener & Diener Architekten (drei Mehrfamilienhäuser mit 102 Mietwohnungen).

Der Baubereich 7, ein Areal von 3720 Quadratmetern, gehört seit Juni der Stadt Bülach. Hier stehen derzeit das Eventzentrum Guss39 sowie das Asylzentrum. Über die künftige Nutzung, so schreibt Allreal, werde die Stadt erst noch entscheiden.

Baubereich 8 an der Fangletenstrasse gehört nicht zum privaten Gestaltungsplan und wird deshalb unabhängig vom Stammreal realisiert. Baustart für die vier Mehrfamilienhäuser mit 76 Mietwohnungen – Allreal wird diese ins eigene Portfolio übernehmen – war letzten Oktober. Die Fertigstellung ist für das zweite Halbjahr 2018 vorgesehen. Hier wird ein Vorschlag der Galli Rudolf Architekten AG umgesetzt. (pd/mt)

Auch interessant

Anzeige

Dossier

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten
© James Sullivan, unsplash

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten

Dieses Dossier enthält die Artikel aus den letzten Baublatt-Ausgaben sowie Geschichten, die exklusiv auf baublatt.ch erscheinen. Dabei geht es unter anderem um die Baukonjunktur, neue Bauverfahren, Erkenntnisse aus der Forschung, aktuelle Bauprojekte oder um besonders interessante Baustellen.

Bauaufträge

Alle Bauaufträge

Newsletter abonnieren

Mit dem Baublatt-Newsletter erhalten Sie regelmässig relevante, unabhängige News zu aktuellen Themen der Baubranche.