12:07 BAUBRANCHE

Unwetter haben 650 Millionen Franken Gebäudeschäden zur Folge

Teaserbild-Quelle: PublicDomainPictures, Pixabay-Lizenz

Die Unwetter der letzten Wochen haben in der Schweiz erhebliche Schäden angerichtet. Die Kantonalen Gebäudeversicherungen (KGV) gehen in einer Schätzung vom 27. Juli von Gebäudeschäden im Umfang von 650 Millionen Franken aus. Jedoch dürfte die Summe höher sein. Denn die Schadensaufnahme läuft laut den GV noch. Auch sei die Gewittersaison 2021 nicht vorbei.

Obwohl in der Schweiz im Gegensatz zu Deutschland oder Belgien die Folgen der Unwetter weniger gravierend waren, entstanden allein bei den 19 Kantonalen Gebäudeversicherungen geschätzte Gebäudeschäden von 650 Millionen Schweizer Franken. Zudem haben laut KGV Schäden aufgrund von Oberflächenabfluss haben in den letzten Jahren zugenommen, auch in diesem Sommer.

Lehren aus dem Unwetter von 2005 und 2007

Allerdings hatten schon die Unwetter von 2005 und 2007 hohe Kosten zur Folge: Der Schutz vor drohenden Naturgefahren sei nach den Grossereignissen von 2005 mit einer Gesamt-Gebäudeschadensumme von 880 Millionen und 2007 mit damals 415 Millionen Franken verstärkt angegangen worden, schreiben die KGV.

Die vielen Flächenschutz-Massnahmen der öffentlichen Hand, der Objektschutz der KGV, aber auch jener der Hauseigentümer hat laut den KGV Wirkung gezeigt und wird die Schadenlast wohl reduzieren.

Naturgefahren und die daraus entstehenden Schäden lassen sich nie ganz verhindern. Die KGV empfehlen daher, den von Frühwarnsysteme wie die kostenlose Wetter-Alarm-App mit konkreten Verhaltens- und Präventionstipps zu nutzen. (mai/mgt)

Auch interessant

Anzeige

Firmenprofile

Rollende Werkstatt Kran AG

Finden Sie über die neuen Firmenprofile bequem und unkompliziert Kontakte zu Handwerkern und Herstellern.

Dossier

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten
© James Sullivan, unsplash

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten

Dieses Dossier enthält die Artikel aus den letzten Baublatt-Ausgaben sowie Geschichten, die exklusiv auf baublatt.ch erscheinen. Dabei geht es unter anderem um die Baukonjunktur, neue Bauverfahren, Erkenntnisse aus der Forschung, aktuelle Bauprojekte oder um besonders interessante Baustellen.

Bauaufträge

Alle Bauaufträge

Newsletter abonnieren

Mit dem Baublatt-Newsletter erhalten Sie regelmässig relevante, unabhängige News zu aktuellen Themen der Baubranche.