11:02 BAUBRANCHE

Eine Schwedische Schwebebahn: Gondeln in Göteborg

Teaserbild-Quelle: zvg

Zu ihrem 400. Geburtstag im Jahr 2021 schenkt sich die Stadt Göteborg ein neues Transportsystem. Wer ab dann in der schwedischen Metropole unterwegs ist, kann in luftiger Höhe mit einer Schwebebahn über Häuser und Wasser gondeln.

Quelle: zvg

Die Strecke umfasst drei Kilometer und verbindet dereinst das historische Zentrum mit dem Norden Göteborgs. Den Wettbewerb für das Projekt gewann das UN Studio. Laut Ben van Berkel, dem Mitbegründer des holländischen Büros, ist eine Seilbahn nicht nur ein umweltfreundliches Transportmittel, sondern kann dringend benötigte Transportmöglichkeiten in stetig wachsenden Städten zwischen ansonsten getrennten Quartieren sicherstellen. Ausserdem liessen sich mit einer solchen Anlage Staus umgehen, und sie sei äusserst schnell, so Berkel. Dass seine Bahn das Potenzial zu einem neuen WahrzeichenGöteborgs hat, liegt allerdings nicht an der Bahn an sich, sondern an ihren sechs auffälligen Türmen: Für das asymmetrische und filigrane Design haben sich die Architekten von beladenen Hafenkränen inspirierenlassen. (mai)

Autoren

Chefredaktorin Baublatt

Ihre Spezialgebiete sind Architekturprojekte, Kultur- und Wissenschaftsthemen sowie alles Schräge, was im weitesten Sinn mit Bauen zu tun hat.

E-Mail

Anzeige

Dossier

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten
© Silva Maier

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten

Dieses Dossier enthält die Artikel aus den letzten Baublatt-Ausgaben sowie Geschichten, die exklusiv auf baublatt.ch erscheinen. Dabei geht es unter anderem um die Baukonjunktur, neue Bauverfahren, Erkenntnisse aus der Forschung, aktuelle Bauprojekte oder um besonders interessante Baustellen.

Bauaufträge

Alle Bauaufträge

Newsletter abonnieren

Mit dem Baublatt-Newsletter erhalten Sie regelmässig relevante, unabhängige News zu aktuellen Themen der Baubranche.