19:04 VERSCHIEDENES

New York: Königin der Punkte Yayoi Kusama beehrt botanischen Garten

Teaserbild-Quelle: Ota Fine Arts, Tokyo/Singapore/Shanghai; Victoria Miro, London/Venice; David Zwirner, New York

Im botanischen Garten von New York blüht neben rund einer Million verschiedenster Gewächse seit Neustem auch Kunst von Yayoi Kusama: Der Garten hat der japanischen Künstlerin die Ausstellung „Cosmic Nature“ gewidmet, sie umfasst Bilder, Skulpturen aber auch raumgreifende Installationen.


Das Markenzeichen oder vielmehr die „Polka Dots“ der mittlerweile 93jährigen sind allgegenwärtig. Sei es auf bunten Blüten, die sich im Wasserbecken eines der Gewächshäuser spiegeln, oder draussen auf „dem tanzenden Kürbis“ und  auf überdimensionierten Fiberglas-Tulpen. Derweil bringen silberne Punkte  in Form von zahllosen schwimmenden Chromstahlkugeln einen Teich zum Glänzen und über Baumstämme ziehen sich weisse Punkte auf rotem Grund.

 

Der Botanische Garten passt als Ort für Kusamas Werke: Ihre Faszination für die Pflanzenwelt dürfte Kusama in der Gärtnerei ihrer Eltern in Matsumoto entdeckt haben. Davon erzählt auch ein besonderes Highlight der Ausstellung, ein Skizzenbuch, indem sie als 16jährige in detailliert den Lebenszyklus von Pfingstrosen festhielt.

                                                    


Ab hier ist dieser Artikel nur noch für Abonnenten vollständig verfügbar.

Jetzt einloggen

Sie sind noch nicht Abonnent? Übersicht Abonnemente

Anzeige

Dossier

Spannendes aus den Baublatt-Printausgaben
© Baublatt

Spannendes aus den Baublatt-Printausgaben

Dieses Dossier enthält die Artikel aus den letzten Baublatt-Ausgaben sowie Geschichten, die exklusiv auf baublatt.ch erscheinen. Dabei geht es unter anderem um die Baukonjunktur, neue Bauverfahren, Erkenntnisse aus der Forschung, aktuelle Bauprojekte oder um besonders interessante Baustellen.

Newsletter abonnieren

Mit dem Baublatt-Newsletter erhalten Sie regelmässig relevante, unabhängige News zu aktuellen Themen der Baubranche.