13:10 VERSCHIEDENES

Gewerkschaften wollen mehr Lohn für Bauarbeiter

Teaserbild-Quelle: polybazze, Flickr, CC

Während die Baubranche seit Jahren boome, die Arbeiter immer mehr leisteten und das Leben in der Schweiz ständig teurer werde, stünden die Löhne still, heisst es bei den Gewerkschaften Unia und Syna. Eine Lohnerhöhung sei dringend notwendig.

Bauarbeiter, Symbolbild

Quelle: polybazze, Flickr, CC

Bauarbeiter, Symbolbild

Die Gewerkschaften werfen den Baumeistern vor, dass sie seit drei Jahren eine generelle Lohnerhöhung verweigern. An einer Medienkonferenz in Bern sagten Gewerkschaftsvertreter, dass in der Schweiz so viele Kräne wie noch nie stünden. Die Ertragslage der Baufirmen habe sich deutlich gebessert. So hätte eine Baufirma im Jahr 2015 auf einen Bauarbeiter heruntergerechnet im Schnitt 9000 Franken Gewinn erzielt. Bei einem Anstieg der Löhne um 150 Franken pro Monat würden immer noch 7000 Franken pro Bauarbeiter für die Arbeitgeber übrig bleiben, argumentierte Co-Leiter Bau Serge Gnos von der Unia. Aber die Löhne hätten sich seit 2014 nicht bewegt. Eine Lohnerhöhung sei deshalb gerechtfertigt und auch dringend notwendig, fordern die Gewerkschaften.

Um ihrer Forderung Nachdruck zu verleihen demonstrieren die Gewerkschaften deshalb in Olten und Lausanne morgen Samstag für mehr Lohn. (mai/sda)

Anzeige

Dossier

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten
© Silva Maier

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten

Dieses Dossier enthält die Artikel aus den letzten Baublatt-Ausgaben sowie Geschichten, die exklusiv auf baublatt.ch erscheinen. Dabei geht es unter anderem um die Baukonjunktur, neue Bauverfahren, Erkenntnisse aus der Forschung, aktuelle Bauprojekte oder um besonders interessante Baustellen.

Bauaufträge

Alle Bauaufträge

Newsletter abonnieren

Mit dem Baublatt-Newsletter erhalten Sie regelmässig relevante, unabhängige News zu aktuellen Themen der Baubranche.