14:02 VERSCHIEDENES

Flughäfen im Lockdown: Plötzlich diese Übersicht

Teaserbild-Quelle: Tom Hegen

Vielerorts liegt das Reisen in die grosse weite Welt im Dornröschenschlaf. Flughäfen werden im Lockdown zu gigantischen Parkplätzen. Davon erzählen die Luftfotografien des deutschen Fotografen Tom Hegen im Band „Airports“.

Vom Helikopter aus hat Hegen die stillgelegten Luftverkehrshubs mit der Kamera dokumentiert: Aus Rollfeldern, Hangars, Docks und Bodenmarkierungen werden aus der Vogelperspektive abstrakt anmutende Muster, während die verwaisten grossen Maschinen wie Spielzeuge erscheinen.

Allerdings zeigen die Bilder nicht nur den Stillstand: Das Fotobuch widme sich einem Ort, dem die meisten Reisenden oft wenig Aufmerksamkeit schenkten, schreibt Hegen auf seiner Website. Laut dem Fotografen offenbaren Flughäfen aus grosser Entfernung Ordnung im Chaos. „Der reibungslose Betrieb ist Planern, Architekten und Ingenieuren zu verdanken.“ Flughäfen sind für ihn Ausdruck einer hochmobilen  Gesellschaft und stehen gleichzeitig für die Verbindung zwischen Kontinenten, Ländern, Städten und Menschen.

Die Auswirkungen der Zivilisation auf die Umwelt

Der Blick aus der Luft ist auch in anderen Bilderserien Hegens ein Thema. Das gilt zum Beipsiel für die Schweizer Passstrassen im Winter: Aus der Höhe werden sie zu gewundenen Linien, bedeckt von Schnee wirken sie wie feine, zum Teil kaum sichtbare Spuren und Fährten.

Die Fotos zeigen wie jene anderer  Serien, wie sehr die Zivilisation eine Landschaft prägen kann. Dies gilt etwa für die Bilderfolge zu einem Marmorsteinbruch, aber auch für die Aufnahmen, die die auf äusserst trockenes Klima ausgerichtete Landwirtschaftsgebiete in Spanien oder die Meersalzgewinnung dokumentieren.

Mehr zu sehen auf www.tomhegen.com

Airports, Tom Hegen 176 Seiten, 100 Abbildungen, Englisch, Hatje Cantz Verlag, 978-3-7757-4851-3, 65 Franken 90 Erscheint am 22. Februar 2021

Airports, Tom Hegen

Quelle: Hatje Cantz Verlag

Airports, Tom Hegen

Autoren

Chefredaktorin Baublatt

Ihre Spezialgebiete sind Architekturprojekte, Kultur- und Wissenschaftsthemen sowie alles Schräge, was im weitesten Sinn mit Bauen zu tun hat.

E-Mail

Anzeige

Dossier

Kommunale Schwerpunkte
© Joujou, pixelio.de

Kommunale Schwerpunkte

Vier Mal pro Jahr stehen im Baublatt kommunale Themen im Fokus. Das Spektrum ist breit, es reicht von digitalen Trends, über Nachhaltigkeit und Verwaltungs- und Managementthemen bis hin zur Kommunaltechnik. Die spannendsten Geschichten der letzten Ausgaben sind in diesem Dossier versammelt, aber auch solche von baublatt.ch.

Newsletter abonnieren

Mit dem Baublatt-Newsletter erhalten Sie regelmässig relevante, unabhängige News zu aktuellen Themen der Baubranche.