15:03 VERSCHIEDENES

Chäserrugg im Toggenburg ist Landschaft des Jahres 2021

Teaserbild-Quelle: Toggenburg Bergbahnen AG

Die Stiftung Landschaftsschutz Schweiz hat das Gebiet Chäserrugg im Toggenburg zur «Landschaft des Jahres 2021» gewählt. Mit der Auszeichnung soll die «behutsame Erneuerung der Infrastruktur» gewürdigt werden. 

Panorama Hochebene Rosenboden

Quelle: Toggenburg Bergbahnen AG

Panorama-Blick über die Hochebene Rosenboden.

Als «Vorreiterin für Baukultur und Charme im Bergtourismus» bezeichnet die Stiftung in einer Mitteilung von Dienstag die diesjährige Preisträgerin Toggenburg Bergbahnen AG. Das Unternehmen setze seit seiner strategischen Neuorientierung von 2015 bei der Entwicklung des Tourismusgebietes den Fokus auf die Naturwerte und die Baukultur.

Keine Romantisierung der Landschaft

Für die Erneuerung der Infrastrukturen wurde mit Herzog & de Meuron zusammengearbeitet. Im Projekt sei es aber nicht um eine «Romantisierung oder Überinszenierung» der Landschaft gegangen, wie die Stiftung erklärt. Sondern darum, mit präzisen Eingriffen die Qualität des Ortes touristisch zu unterstreichen.

Daraus sind entsprechende Angebote sowie das Stationsgebäude auf der Chäserrugg entstanden, welches laut der Stiftung eine hohe baukulturelle Qualität aufweist. Die Toggenburg Bergbahnen AG vermittle damit mehr als touristische Aktivitäten. Sie präsentiere sich als «Landschaftsgestalterin», die im Umgang mit der Landschaft grosse Verantwortung zeige.

Herausragende Kulturlandschaften honorieren

Die Auszeichnung «Landschaft des Jahres» wird seit 2011 von der Stiftung Landschaftsschutz verliehen. Mit dem Preis sollen herausragende Kulturlandschaften sowie das gemeinschaftliche Engagement der lokalen Bevölkerung für die Landschaft honoriert werden. Die Preissumme von 10‘000 Franken wird vom Migros-Genossenschafts-Bund und von Balthasar Schmid aus Meggen LU gestiftet.

Die letztjährige Auszeichnung ging an die bewässerten Sonnenhänge im Oberwallis zwischen Naters und Ausserberg. 2019 zeichnete die Stiftung die Gemeinde Ibergeregg SZ für ihre Moorwälder aus. Für die aktuelle Preisverleihung ist laut Mitteilung ein öffentlicher Festakt geplant. Aufgrund der Pandemie wurde aber noch kein Termin festgelegt. (mgt/pb)

Anzeige

Dossier

Interview-Serie «Chefsache»
© fill / pixabay.com / public domain ähnlich

Interview-Serie «Chefsache»

In der Interview-Serie «Chefsache» nehmen bekannte Exponenten der Bauwirtschaft in loser Folge Stellung zu Fragen rund um das Thema Führung. Alle Teilnehmer erhalten die gleichen 20 Fragen, von denen sie zwölf auswählen und schriftlich beantworten können.

Newsletter abonnieren

Mit dem Baublatt-Newsletter erhalten Sie regelmässig relevante, unabhängige News zu aktuellen Themen der Baubranche.