13:07 VERSCHIEDENES

Bunker 23 in Tartsch: Ein Wohnwagen in der Fassade

Teaserbild-Quelle: Isaac Moore,gemeinfrei, Unsplash

In der Ortschaft Tartsch im Südtirol steht ein ganz besonderes Traumhaus: der Bunker 23. Es ist kein gewöhnlicher Militärbau, denn in rund zehn Metern Höhe ragt ein Wohnwagen aus der Fassade heraus. Es ist das Zuhause des Künstlers Benny von Spinn.

Wenn es um Traumhäuser geht, sind der Fantasie offenbar keine Grenzen gesetzt. So ist es auch bei diesem Herrn, Benny von Spinn. Sein Traumhaus ist keine luxuriöse Villa, kein Schloss und kein Strandhaus –sondern ein Bunker im Südtirol in der Ortschaft Tartsch in Italien.

Mitten in der Alpenlandschaft steht er, der Bunker 23. Das ist eigentlich noch nichts Besonderes. Aber was da mitten aus der Fassade herausragt schon: Es ist tatsächlich ein Wohnwagen. Man muss zweimal auf das 350 Quadratmeter grosse Plateau schauen, um zu glauben, was man sieht. Das Gebäude ist das Zuhause des Künstlers Benny von Spinn.

Wohnwagen als Schlafzimmer

Obwohl es noch nicht fertig umgebaut ist, sticht der Betonbau bereits ins Auge. Auch das Innere beeindruckt. Es soll nicht nur als ein privates Zuhause dienen, sondern auch ein Friedensobjekt darstellen. Von einer Bunker-Bar und einer Raucher-Lounge bis hin zur Friedensterrasse hat es für jeden Besucher etwas dabei.

Das Highlight ist aber ganz klar der Wohnwagen. Es ist das Schlafzimmer des Bauherren und Besitzers. «Es ist die Seele des Bunkers, es symbolisiert Freiheit und Frieden», erzählt Benny von Spinn in einem Beitrag des Wissensmagazins «Galileo»auf Pro 7.

Das Objekt, welches seit 2016 umgebaut wird, kann besichtigt werden. Täglich um 14 Uhr öffnet der Bunker seine Türen, wie es auf der Facebook Seite heisst. (jod/mgt)

«Galileo»-Beitrag: Ein selbstgebautes Traumhaus

Wie es im Inneren des Bunkers 23 aussieht und was Benny von Spinn alles noch mit ihm plant, zeigt ein Videobeitrag von Galileo mit interessanten Fakten.

Anzeige

Dossier

Besondere Orte

Besondere Orte

Ob schwimmende Bücher, Schlumpfhausen oder die Geschichte eines Pöstlers, der sich einen Palast baut. In der Serie «Besondere Orte» stellen wir in loser Folge spektakuläre oder besonders bemerkenswerte Plätze, Bauten und Geschichten auf der ganzen Welt vor.

Newsletter abonnieren

Mit dem Baublatt-Newsletter erhalten Sie regelmässig relevante, unabhängige News zu aktuellen Themen der Baubranche.