15:12 VERSCHIEDENES

Buchtipp: 67 versteckte Reiseziele in der Schweiz

Geschrieben von: Claudia Porchet (cet)
Teaserbild-Quelle: Steeves Broillet/Shutterstock, 2021

Eugen E. Hüsler hat sich auf die Suche nach unbekannten Reisezielen in der ganzen Schweiz gemacht und in einem Buch zahlreiche Streifzüge zu weitgehend vom Tourismus unberührten Orten zusammengestellt. 

Panorama von Creux du Van im Jura

Quelle: Steeves Broillet/Shutterstock, 2021

Panorama von Creux du Van im Schweizer Jura.

«Wer im Wallis unterwegs ist, guckt vor allem nach oben, doch auch im Rhonetal gibt es Interessantes zu entdecken, zum Beispiel den Pfynwald», schreibt der Autor, der in der Folge die feinen Salgescher Weine, spezielle Pflanzen und verschiedene Gesteine der Walliser Bergwelt oder auch kilometerlange Kanäle vorstellt. 

Mit einen Perspektivwechsel lenkt er den Blick auf das Unbekannte. Anstatt Zermatt, Saas-Fee oder Verbier vorzustellen, konzentriert er sich auf das Val d’Herens, wo auf der Alp «Kühe stehen anstatt Liftmasten». Wir lernen den im Bergesinnern verborgenen See von St-Léonard kennen und damit eine stimmungsvolle Szenerie, wie auf den Bildern zu sehen ist. 

Das Wahrzeichen von Genf ist der Jet d’eau, der Springbrunnen draussen im Seebecken. Doch der Autor lenkt seinen Blick auf das Westschweizer Meyrin beziehungsweise auf das CERN, wo er Führungen und Ausstellungen zum Mikrokosmos und Universum der Teilchen empfiehlt. In der Westschweiz schwärmt er vom Science-Fiction-Museum und Menhiren, in Luzern von Pfahlbauten. 

Verstecktes Mittelalter-Städtchen

Ob er über Asphalt und Absinth im Val de Travers, über Höhlenmühlen im Col des Roches oder das versteckte mittelalterliche Städtchen St. Ursanne schreibt – stets erfährt der Leser viel über historische Hintergründe, geographische Details und Einbettungen. Praktische Informationen und Tipps machen es einfach, sich in etwa in der Gegend von Delémont, im Kaltbrunnental oder auf dem Belchenflue zurechtzufinden. 

Nach der Lektüre von «Secret Places» ist klar, dass unbekannte Ausflüge zum Passhotel Grimsel Hospiz, in die Schwyzer Bödmeren, ins Glarner Sernftal, ins Toggenburger Ofenloch oder auch in die Bündner Rheinschlucht einfach und ohne komplizierte Anreise gelingen können. Dass man nebenbei Unbekanntes erkundet, versteht sich von selbst. (cet)


Eugen E. Hüsler: Secret Places Schweiz: 67 besondere Ziele abseits des Trubels. München: Bruckmann, 2022. Hardcover, 192 Seiten. Mit 280 Abbildungen. ISBN: 978-3-7343-2327-0. 47 Franken 90.

Geschrieben von

Redaktorin Baublatt

E-Mail

Auch interessant

Anzeige

Dossier

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten
© James Sullivan, unsplash

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten

Dieses Dossier enthält die Artikel aus den letzten Baublatt-Ausgaben sowie Geschichten, die exklusiv auf baublatt.ch erscheinen. Dabei geht es unter anderem um die Baukonjunktur, neue Bauverfahren, Erkenntnisse aus der Forschung, aktuelle Bauprojekte oder um besonders interessante Baustellen.

Bauaufträge

Alle Bauaufträge

Newsletter abonnieren

Mit dem Baublatt-Newsletter erhalten Sie regelmässig relevante, unabhängige News zu aktuellen Themen der Baubranche.