08:03 MEINUNG

Kolumne zum Donnerstag: Digitalisierung prägt auch Plattenlegerbranche

Geschrieben von: Konrad Imbach
Teaserbild-Quelle: libertyslens, Flickr, CC

In der Kolumne zum Donnerstag schreiben Exponenten der Branche über das, was sie bewegt. Heute ist es Konrad Imbach, Zentralpräsident des Schweizerischen Plattenverbands (SBV).

Schreibmaschine Kolumne Symbolbild

Quelle: libertyslens, Flickr, CC

Schreibmaschine, Schmuckbild.

Sind wir demnächst Plattenleger 4.0 – entsprechend der Industrie, welche die Digitalisierung und deren Auswirkungen auf die Produktion, Warenbewirtschaftung und vor allem auf die ausführenden Menschen mit diesem Kürzel bezeichnet? Sitzen Plattenleger schon bald an Bildschirmen und steuern Geräte, welche das Naturprodukt Keramikplatten mit höchster Präzision zuschneiden und allenfalls gerade noch verlegen?

Tatsache ist, dass erste Roboter die Arbeit in der Keramikbranche bereits aufgenommen haben. Sie setzen zum Beispiel Mosaike zusammen, welche von Künstlern, Architekten oder Bauherren gestaltet wurden. Vielleicht ist es dann nur noch ein kleiner Schritt, und die Roboter übernehmen auch das Zuschneiden und Verlegen von Platten auf dem Bau. Wie können und sollen wir auf solche Entwicklungen, die man bis vor kurzer Zeit noch als Revolution bezeichnet hat und die heute mehr und mehr selbstverständlich werden, reagieren?

Am besten, in dem die Neuerungen als Chance verstanden werden. Möglicherweise nehmen uns Maschinen immer mehr unangenehme Arbeiten wie das Tragen schwerer Waren ab. Unter Umständen können wir sie auch für wenig kreative, serielle Arbeiten einsetzen, wo sie schneller und günstiger als Menschen arbeiten. Am besten beobachten wir die Entwicklungen und setzen uns damit auseinander, wie man die technischen und digitalen Entwicklungen einsetzen kann.

Denn eines ist klar: Auch wenn Maschinen Arbeiten übernehmen, braucht es Menschen, welche ihnen die richtigen Befehle erteilen. Die Arbeit dieser Menschen wird anspruchsvoller und vielseitiger, sie müssen sich nicht nur mit Auftraggebern und Materialien, sondern auch zunehmend mit der Technologie auseinandersetzen. Das weist einen Weg in Richtung Zukunft.

Freuen wir uns auf die Vorteile, die uns die Neuerungen bringen. An der Keramik-Werkschau «Erde – Feuer – Hightech» des Schweizer Plattenverbandes in der Baumuster-Centrale in Zürich* wird unter anderem die Deutsche Steinzeug AG Schweiz zeigen, wie grosse Produzenten dank der Digitalisierung auf individuelle Kundenwünsche eingehen können. Auch dafür braucht es Menschen – mit viel Fachkenntnis, Erfahrung, Verständnis und Fingerspitzengefühl. Der Plattenleger 4.0 wird ein hochqualifizierter und unverzichtbarer Akteur in der Baubranche sein.

* Einblicke: Erde – Feuer – Hightech.
Schweizer Baumuster-Centrale Zürich.
9. bis 13. April 2018. www.baumuster.ch

Geschrieben von

Zentralpräsident des Schweizerischen Plattenverbands (SPV).

Anzeige

Dossier

Die Flughafenregion Zürich im Fokus
© ETH-Bibliothek Zürich, Bildarchiv / Fotograf: Zaugg, Paul / CC BY-SA 4.0

Die Flughafenregion Zürich im Fokus

Die Flughafenregion Zürich (FRZ) veröffentlicht im August gemeinsam mit dem Baublatt eine Sonderausgabe. In diesem Dossier werden alle damit verbundenen Fachbeiträge gesammelt. Die Ausgabe stellt nebst anderem laufende oder geplante Projekte vor und beleuchtet die aktuelle Situation der Region.

Bauaufträge

Alle Bauaufträge

Newsletter abonnieren

Mit dem Baublatt-Newsletter erhalten Sie regelmässig relevante, unabhängige News zu aktuellen Themen der Baubranche.