12:52 MEINUNG

Kolumne von Daniel Löhr: «Von kindlicher Begeisterung»

Geschrieben von: Daniel Löhr
Teaserbild-Quelle: zvg

In der Kolumne berichten Exponenten der Branche über das, was sie bewegt. Daniel Löhr, Präsident der Fachgruppe Karriere + Kommunikation Swiss Engineering STV, beschäftigt sich mit dem Fachkräftemangel und kindlicher Begeisterung. 


Daniel Löhr

Quelle: zvg

Daniel Löhr ist Präsident der Fachgruppe Karriere + Kommunikation Swiss Engineering STV und Mitinhaber/Senior Berater bei e-selection AG/Personal- und Unternehmensberatung.

Wie man die positiven Emotionen, welche Baumaschinen und wesentliche ­Meilensteine eines Bauprojektes auslösen, für die Gewinnung von Fachkräften nutzen kann.

Baumaschinen üben eine unwiderstehliche Anziehungskraft auf Kinder aus. Schon in jungen Jahren werden die Kids von der Grösse, der Stärke und den vielseitigen Funktionen dieser Maschinen fasziniert. Ein strahlendes Kindergesicht beim Anblick eines Baggers oder eines imposanten Lastwagens ist keine Seltenheit. Die kleinen Abenteurer würden am liebsten auf den Führerstand klettern und mit den Hebeln die Maschine in Bewegung setzen. Diese kindliche Begeisterung erinnert uns daran, wie einfach und pur Freude sein kann.

Doch auch im Erwachsenenalter bleibt die Faszination für Baumaschinen bestehen, wenngleich sich die Perspektive auf Baustellen und Baumaschinen ändert. Die alltäglichen Hürden wie Staus und Lärm, die Baustellen mit sich bringen, lassen die anfängliche Begeisterung manchmal in den Hintergrund treten. Doch es gibt Momente, in denen diese Begeisterung wieder auflebt und die Emotionen eine grosse Rolle spielen.

Ein solcher Moment ist die Eröffnung eines Tunnels oder einer Autobahn. Politiker, Anwohner und die gesamte Gemeinschaft versammeln sich, um den Fortschritt und die Bedeutung solcher Infrastrukturprojekte zu würdigen. Es wird gefeiert, Stolz und Verbundenheit entstehen. Die neue Verbindung symbolisiert Fortschritt, verbesserte Mobilität und eröffnet neue Möglichkeiten für die Region.

Auch bei der Grundsteinlegung eines ­Gebäudes und der Schlüsselübergabe an die neue Bauherrschaft spielen Emotionen eine zentrale Rolle. Der Bau eines Hauses markiert einen bedeutenden Meilenstein im Leben vieler Menschen. Die Beobachtung, wie das neue Zuhause entsteht, erfüllt die Bauherren mit Stolz und Vorfreude. Die Schlüsselübergabe markiert den Abschluss eines langen Prozesses und den Beginn eines neuen Kapitels.

Es ist bemerkenswert, dass selbst im Erwachsenenalter die Faszination für Baumaschinen erhalten bleibt. Diese imposanten Maschinen repräsentieren die menschliche Stärke, technische Meisterleistungen und den Fortschritt einer Gesellschaft. Die Sicht auf einen riesigen Kran, einen Bagger oder einen modernen Lastkraftwagen lässt das Herz höherschlagen. Die Technik und die Möglichkeiten, die diese Maschinen bieten, sind beeindruckend.

Allerdings spiegelt sich die Begeisterung für Baumaschinen nicht immer in der Wahl des Berufs in der Baubranche wider. Der Beruf des Bauarbeiters wird oft als körperlich anstrengend wahrgenommen und mit ­geringeren Gehaltsaussichten verglichen mit bequemen Bürojobs. Um mehr junge Menschen für den Bauberuf zu gewinnen, müssen die positiven Emotionen, die mit dem Beginn und der Fertigstellung eines Bauprojekts verbunden sind, auch im Alltag derjenigen transportiert werden, die diese Projekte ermöglichen. Es ist wichtig, dass die vielfältigen Karrierechancen und die überdurchschnittlichen Verdienstmöglichkeiten in der Bau- und ­Immobilienbranche betont werden. Mit entsprechendem Engagement und Weiterbildungen bieten sich in dieser Branche hervorragende Perspektiven.

Die Begeisterung für Baumaschinen bleibt ein faszinierendes Phänomen, das uns daran erinnert, dass wir alle ein Stückchen Kind in uns bewahren sollten. Egal, ob als Kind, als Erwachsener oder als Profi in der Baubranche – die Begeisterung für Baumaschinen und vollendete Bauwerke verbindet uns und lässt uns ­gemeinsam an den Fortschritten und Meilensteinen des Bauwesens teilhaben.

Lassen Sie uns doch diese Erkenntnis bei der Gewinnung des Nachwuchses nutzen!

Geschrieben von

Daniel Löhr ist Präsident der Fachgruppe Karriere + Kommunikation Swiss Engineering STV und Mitinhaber/Senior Berater bei e-selection AG/Personal- und Unternehmensberatung.

Auch interessant

Anzeige

Firmenprofile

Cosenz AG

Finden Sie über die neuen Firmenprofile bequem und unkompliziert Kontakte zu Handwerkern und Herstellern.

Baublatt Analyse

analyse

Neue Quartalsanalyse der Schweizer Baubranche

Die schweizweite Bauaktivität auf den Punkt zusammengefasst und visuell prägnant aufbereitet. Erfahren Sie anhand der Entwicklung der Baugesuche nach Region und Gebäudekategorie, wo vermehrt mit Aufträgen zu rechnen ist.

Dossier

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten
© James Sullivan, unsplash

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten

Dieses Dossier enthält die Artikel aus den letzten Baublatt-Ausgaben sowie Geschichten, die exklusiv auf baublatt.ch erscheinen. Dabei geht es unter anderem um die Baukonjunktur, neue Bauverfahren, Erkenntnisse aus der Forschung, aktuelle Bauprojekte oder um besonders interessante Baustellen.

Bauaufträge

Alle Bauaufträge

Newsletter abonnieren

newsico

Mit dem Baublatt-Newsletter erhalten Sie regelmässig relevante, unabhängige News zu aktuellen Themen der Baubranche.