08:09 MANAGEMENT

CKW-Präsident Walo tritt zurück

Teaserbild-Quelle: zvg
Der CEO der Axpo, Andrew Walo, tritt zurück.

Quelle: zvg

Der CEO der Axpo, Andrew Walo, tritt zurück.

Wechsel an der Spitze der Centralschweizerischen Kraftwerke: Verwaltungsratspräsident Andrew Walo tritt Ende Monat zurück.

Bereits im Juni wurde vermeldet, dass Andrew Walo als Chief Executive Officer des Energiekonzerns Axpo zurücktritt. Nun gaben die Centralschweizerischen Kraftwerke (CKW), die zum Axpo-Konzern gehören, bekannt, dass Walo auch als CKW-Verwaltungsratspräsident abtritt, und das bereits per Ende Monat. Die Axpo hält 81 Prozent der CKW-Aktien, die nur ausserbörslich gehandelt werden.

Walo ist seit 2014 Verwaltungsratspräsident der Centralschweizerischen Kraftwerke, dem er zuvor zehn Jahre lang als CEO vorstand.

CKW-Vizepräsident Hansueli Sallenbach übernimmt interimistisch bis zur Neuwahl des Gesamtverwaltungsrates die Aufgaben des Präsidenten, gaben die Kraftwerke bekannt. Diese Wahl soll im Rahmen der nächsten Generalversammlung erfolgen, die am 31. Januar 2020 stattfindet. (MGT/bk)

Auch interessant

Anzeige

Firmenprofile

my-PV GmbH

Finden Sie über die neuen Firmenprofile bequem und unkompliziert Kontakte zu Handwerkern und Herstellern.

Baublatt Analyse

analyse

Neue Quartalsanalyse der Schweizer Baubranche

Die schweizweite Bauaktivität auf den Punkt zusammengefasst und visuell prägnant aufbereitet. Erfahren Sie anhand der Entwicklung der Baugesuche nach Region und Gebäudekategorie, wo vermehrt mit Aufträgen zu rechnen ist.

Dossier

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten
© James Sullivan, unsplash

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten

Dieses Dossier enthält die Artikel aus den letzten Baublatt-Ausgaben sowie Geschichten, die exklusiv auf baublatt.ch erscheinen. Dabei geht es unter anderem um die Baukonjunktur, neue Bauverfahren, Erkenntnisse aus der Forschung, aktuelle Bauprojekte oder um besonders interessante Baustellen.

Bauaufträge

Alle Bauaufträge

Newsletter abonnieren

newsico

Mit dem Baublatt-Newsletter erhalten Sie regelmässig relevante, unabhängige News zu aktuellen Themen der Baubranche.