16:06 KOMMUNAL

Raketen-Glace: Klimaschutz-Wandbild in der Stadt Luzern ist vollendet

Teaserbild-Quelle: Stadt Luzern

An einer alten Hausfassade in der Stadt Luzern macht seit neustem ein 21 Meter hohes Wandbild auf den Klimaschutz aufmerksam. Realisiert hat es die Tessiner Nevercrew, die im Februar einen Street-Art-Wettbewerb für sich entschied. 

Die Erstellung des Wandbildes im Zeitraffer. (Video: Stadt Luzern)

Das Motiv zeigt ein blaues Raketen-Glace, welches das durch den Klimawandel stetig schmelzende Eis symbolisiert. Auf der Spitze stehen dicht aneinandergedrängte Pinguine. Der Stiel des Glaces ist als brennendes Streichholz abgebildet, welches die Menschen mit der eigenen Verantwortung in der Klimakrise konfrontieren soll.   

Insgesamt sechs Tage brauchten die Street-Art-Künstler aus dem Tessin für ihr 21 Meter hohes Werk, wie die Stadt Luzern am Donnerstag mitteilte. Seit dem 19. Juni ist es vollendet und kann am Kauffmannweg 9, beim Hello Welcome bestaunt werden. Im Herbst plant der Quartierverein Hirschmatt-Neustadt gemeinsam mit der Stadt ein Einweihungsfest, wie aus der Mitteilung hervorgeht. 

Der Verein plante seit längerem ein Street-Art-Projekt und gelangte mit dieser Idee im März 2020 an die Stadt. Das Projekt wurde daraufhin von der Abteilung Umweltschutz in die im August 2020 lancierte Kampagne «Wir leben Klimaschutz» aufgenommen. Diese soll unter anderem das Bewusstsein der Bevölkerung für die Klimakrise schärfen. 

Türöffner für weitere Street-Art-Projekte 

Das Gebäude selbst ist in Besitz der Katholischen Kirche Stadt Luzern. Diese stellte die entsprechende Wand dem Quartierverein unentgeltlich zur Verfügung. Für die Suche nach einem passenden Motiv wurde zu Anfang ein Wettbewerb lanciert, den die Nevercrew mit ihrem Entwurf im Februar für sich entscheiden konnte. 

Die Kosten für die Stadt wurden im Februar auf 20‘000 bis 25‘000 Franken beziffert. Den gleichen Anteil bezahlte auch die Albert Koechlin Stiftung. Das Wandbild bleibt solange bestehen, bis die katholische Kirche das Gebäude einer neuen Nutzung zuführt. Die Stadt wünscht sich nun, dass das Projekt als «Türöffner» für weitere Street-Art-Projekte dient. (mgt/pb)

Making-Of des Wandbildes. (Video: Stadt Luzern)

Klimaschutz-Wandbild in Stadt Luzern

Quelle: Stadt Luzern

Das blaue Raketen-Glace symbolisiert das durch den Klimawandel stetig schmelzende Eis. Auf der Spitze stehen dicht aneinandergedrängte Pinguine. Seit dem 19. Juni kann das Wandbild am Kauffmannweg 9 bestaunt werden.

Nevercrew malt Wandbild in Stadt Luzern

Quelle: Stadt Luzern

Insgesamt sechs Tage brauchte die Nevercrew für das 21 Meter hohe Kunstwerk.

Auch interessant

Anzeige

Dossier

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten
© James Sullivan, unsplash

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten

Dieses Dossier enthält die Artikel aus den letzten Baublatt-Ausgaben sowie Geschichten, die exklusiv auf baublatt.ch erscheinen. Dabei geht es unter anderem um die Baukonjunktur, neue Bauverfahren, Erkenntnisse aus der Forschung, aktuelle Bauprojekte oder um besonders interessante Baustellen.

Bauaufträge

Alle Bauaufträge

Newsletter abonnieren

Mit dem Baublatt-Newsletter erhalten Sie regelmässig relevante, unabhängige News zu aktuellen Themen der Baubranche.