10:08 BAUPROJEKTE

Tierpark Goldau: Crowdfunding für Fuchsbau ein voller Erfolg

Teaserbild-Quelle: Bild zvg

Um seinen beiden Fuchsdamen mehr Privatsphäre zu gönnen, baut der Tierpark ihnen eine eigene Anlage. Das Geld für die Innenausstattung – 20'000 Franken – sammelt er via Crowdfounding. Schon wenige Tage nach dem Kampagnen-Start sind über 17'000 Franken zusammen.

Sammelfuchs Lucky, der Botschafter der Crowdfunding-Kampagne des Tierparks Goldau. (Bild zvg)

Quelle: Bild zvg

Sammelfuchs Lucky, der Botschafter der Crowdfunding-Kampagne des Tierparks Goldau.

Im Tierpark Goldau leben zwei Füchsinnen. Ihre Wohnstatt teilen sie sich mit Dachsen. Zwar vertragen sich die beiden Tierarten, aber sie gehen sich ja auch meist aus dem Weg. Doch in der bestehenden Anlage sind die Ausweichmöglichkeiten beschränkt. Das gilt auch für die Möglichkeit bezüglich der Tierbetreuung, wie es in einer Mitteilung heisst. Deshalb beschloss man, etwas für die Privatsphäre zu tun und den Fuchsdamen eine eigene Anlage zu bauen. Im Sommer 2018 sollen sie einen grösseren Lebensraum erhalten, wo sie «nach Herzenslust auf Pirsch gehen, sich verstecken oder auf sich auf einem Baumstamm sonnen können». Für die Besucher soll es künftig auch besser sein, die zwei Ladys zu beobachten.

Erstes Crowdfunding des Tierparks

Die Kosten für die gesamte Anlage schätzt der Tierpark auf rund 130'000 Franken. Die Innenausstattung mit Pflanzen, Baumstämmen und Versteckmöglichkeiten schlagen mit 20'000 Franken zu Buche. Für diesen Betrag startete der Tierpark am 8. August die Crowdfunding-Kampagne «Hesch mer en Stutz» auf der Plattform Letshelp.ch – zum ersten Mal in der Geschichte des Tierparks. Sie dauert noch bis am 5. November. Ihr Botschafter ist der illustrierte «Sammelfuchs Lucky», ein treuherzig dreinschauender Meister Reineke mit einem Sammelhut in der Hand. Dieser Blick hat offenbar gewirkt: Ein Augenschein auf der Plattform zeigt, dass per heute Donnerstagmorgen schon 17'680 Franken zusammengekommen sind. 177 Menschen haben die Kampagne bisher unterstützt. Dass auch noch das restliche Geld – und sogar über den Zielbetrag hinaus – gesammelt werden kann, daran besteht wohl kein Zweifel. Der Tierpark verspricht in seiner Mitteilung: «Alle Beträge darüber werden selbstverständlich auch der Fuchsanlage zu Gute kommen.» (mt/pd)

Hier geht’s zur Kampagne

https://www.youtube.com/embed/CgOK0uhlmV0?autoplay=0&start=0&rel=0

Auch interessant

Anzeige

Dossier

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten
© James Sullivan, unsplash

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten

Dieses Dossier enthält die Artikel aus den letzten Baublatt-Ausgaben sowie Geschichten, die exklusiv auf baublatt.ch erscheinen. Dabei geht es unter anderem um die Baukonjunktur, neue Bauverfahren, Erkenntnisse aus der Forschung, aktuelle Bauprojekte oder um besonders interessante Baustellen.

Bauaufträge

Alle Bauaufträge

Newsletter abonnieren

Mit dem Baublatt-Newsletter erhalten Sie regelmässig relevante, unabhängige News zu aktuellen Themen der Baubranche.