10:10 BAUPROJEKTE

Taipeh, wo die Wolle grünt

Teaserbild-Quelle: Jut Group

Im Auditorium der JUT Foundation in Taipeh blüht es an Boden und Wänden in allen möglichen Grünschattierungen. Dazwischen leuchten winzige Blüten in Hellrosa und Weiss. Allerdings handelt es sich dabei nicht um Moos und Flechten, sondern um Wolle.

Das organisch anmutende Design stammt der argentinischen Teppichkünstlerin Alexandra Kehayoglou ist in Zusammenarbeit mit dem holländischen Bürop MVRDV entstanden. Sie hat die 240 Quadratmeter grosse Halle mittels einer aufwendigen Hand-Tuft-Technik ausgekleidet. Das Resultat ist eindrücklich. Die Besucher des Saals dürften sich je nachdem in einer Höhle oder einem tropischen Urwald wähnen.

Kehayoglou sei perfekt für das Projekt gewesen, heisst es bei MVRDV. Dies, weil sie mit ihren Werken Oberflächenstrukturen in der Natur nachahme und damit einen ganzen Raum in eine grüne Landschaft verwandeln könne. (mai)

Auch interessant

Anzeige

Dossier

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten
© James Sullivan, unsplash

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten

Dieses Dossier enthält die Artikel aus den letzten Baublatt-Ausgaben sowie Geschichten, die exklusiv auf baublatt.ch erscheinen. Dabei geht es unter anderem um die Baukonjunktur, neue Bauverfahren, Erkenntnisse aus der Forschung, aktuelle Bauprojekte oder um besonders interessante Baustellen.

Bauaufträge

Alle Bauaufträge

Newsletter abonnieren

Mit dem Baublatt-Newsletter erhalten Sie regelmässig relevante, unabhängige News zu aktuellen Themen der Baubranche.