14:05 BAUPROJEKTE

Spatenstich für Erweiterung der Fondation Beyeler erfolgt

Teaserbild-Quelle: Peter Zumthor

Mehr Platz für die hauseigene Sammlung und die Dauerleigaben der Fondation Beyeler: Das Kunstmuseum in Riehen wird mit einem Neubau respektive dem Hans Wyss Museum aus der Feder von Peter Zumthor erweitert. Heute starteten die Bauarbeiten mit dem Spatenstich.

Erweiterungsprojekt der Fondation Beyeler (Visualisierung)

Quelle: Peter Zumthor

Das Erweiterungsprojekt der Fondation Beyeler mit Atelier Peter Zumthor Haus für Kunst (links) und Pavillon (rechts), Sicht aus dem Berower Park.

Allerdings erhält dem Projekt nicht nur die Kunst mehr Platz: Gleichzeitig werden die Grünflächen des Museums verdoppelt, indem der bislang private Iselin-Weber-Park öffentlich zugänglich gemacht wird. Derweil beinhaltet die Erweiterung drei Bauten: den Museumsneubau, ein Servicehaus für Administration und Logistik sowie einen Pavillon für Veranstaltungen und Begegnungen.

«Das neue Museumsgebäude nimmt stark Bezug auf den Ort: Es fügt sich behutsam in den kostbaren Bestand an alten Bäumen im Park ein und erlangt dadurch eine skulpturale Ausformung“, wird Peter Zumthor in der Medienmitteilung der Fondation Beyeler zitiert. Der muschelfarbene Jurakalk, der sowohl für die Fassade als auch für weitere Stellen zum Einsatz kommen soll, stammt aus Steinbrüchen in der Region.

Bei der Fondation Beyeler rechnet man mit einer Bauzeit von zwei bis drei Jahren. (mgt/mai)


Interessiert an weiteren Bauprojekten im Kanton Basel-Landschaft?


Auch interessant

Anzeige

Dossier

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten
© James Sullivan, unsplash

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten

Dieses Dossier enthält die Artikel aus den letzten Baublatt-Ausgaben sowie Geschichten, die exklusiv auf baublatt.ch erscheinen. Dabei geht es unter anderem um die Baukonjunktur, neue Bauverfahren, Erkenntnisse aus der Forschung, aktuelle Bauprojekte oder um besonders interessante Baustellen.

Bauaufträge

Alle Bauaufträge

Newsletter abonnieren

Mit dem Baublatt-Newsletter erhalten Sie regelmässig relevante, unabhängige News zu aktuellen Themen der Baubranche.