14:12 BAUPROJEKTE

Eine Wippe ist auch ein Aussichtspunkt

Teaserbild-Quelle: MVRDV

Den Helders Lage ist etwas Besonderes. Die Stadt im Norden Hollands ist auf drei Seiten von Wasser umgeben, von der Nordsee, vom Wattenmeer und vom Marsdiep, der Meerenge zwischen Den Helder und der Insel Texel. Ihr Name soll sich von "Den Helsdeur" ableiten, zu Deutsch "Zum Höllentor". Gut möglich, dass er von der stürmischen Nordsee inspiriert ist. Er mag aber auch daher rühren, dass die Stadt über Jahrhunderte stark befestigt war und vom Meer gesehen äusserst wehrhaft wirkte. Der Grund für Kanonen und Wachtürme: In Den Helders grossem Hafengebiet ist die königliche Marine zu Hause, zudem legten hier einst die Schiffe der Ostindienkompanie ab.

Dennoch fehlt ein von weitem sichtbares Wahrzeichen. Das wollen die Behörden ändern. Darum haben sie mit dem Raumplanungsunternehmen Zeeland einen Wettbewerb veranstaltet. Auf dem Deich soll eine Riesen-Wippe entstehen, die sich mit den Gezeiten bewegt. Sie stammt aus der Feder des holländischen Büros MVRDV, die mit dem verspielten Projekt die Ausschriebung gewonnen haben. Laut den Architekten soll die «Gigampfi» die Stadt, deren Meersicht vom Deich versperrt wird, besser ans Wasser anbinden. Gefördert werden soll dies zudem mit neuen Velo- und Spazierwegen. (mai)

Auch interessant

Anzeige

Firmenprofile

Stiftung Campus Sursee

Finden Sie über die neuen Firmenprofile bequem und unkompliziert Kontakte zu Handwerkern und Herstellern.

Baublatt Analyse

analyse

Neue Quartalsanalyse der Schweizer Baubranche

Die schweizweite Bauaktivität auf den Punkt zusammengefasst und visuell prägnant aufbereitet. Erfahren Sie anhand der Entwicklung der Baugesuche nach Region und Gebäudekategorie, wo vermehrt mit Aufträgen zu rechnen ist.

Dossier

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten
© James Sullivan, unsplash

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten

Dieses Dossier enthält die Artikel aus den letzten Baublatt-Ausgaben sowie Geschichten, die exklusiv auf baublatt.ch erscheinen. Dabei geht es unter anderem um die Baukonjunktur, neue Bauverfahren, Erkenntnisse aus der Forschung, aktuelle Bauprojekte oder um besonders interessante Baustellen.

Bauaufträge

Alle Bauaufträge

Newsletter abonnieren

newsico

Mit dem Baublatt-Newsletter erhalten Sie regelmässig relevante, unabhängige News zu aktuellen Themen der Baubranche.