08:08 BAUPROJEKTE

Publireportage: Bei «The Circle» ist Beton zu fördern eine runde Sache

Wenn verschiedene Baumeister beim grössten Hochbauprojekt der Schweiz die a3 Betonpumpen AG anfordern, dann ist das mehr als eine runde Sache. Denn das ist ein Vertrauensbeweis in die hochstehende Dienstleistungsqualität des Unternehmens.

Am Flughafen Zürich-Kloten brummt es; seit dem Frühling 2015 sogar mehr als bislang gewohnt. Nach sechs Jahren Projektentwicklung, Vermarktung und Planung begannen die Bauarbeiten zum Projekt «The Circle». Auf 180‘0000 Quadratmetern Nutzfläche entstehen attraktive Büroflächen, zwei Hotels der Hotelgruppe Hyatt mit Convention Centre, ein medizinisches Kompetenzzentrum, unterschiedliche Markenwelten sowie Flächen für Kunst, Kultur, Gastronomie und Bildung. Rund 6500 Arbeitsplätze werden damit generiert. «The Circle» bietet einen innovativen Nutzungsmix, der untereinander Synergien schafft.

Viele Baumeister fordern die Betonpumpmeister an

Apropos Synergien: Die werden beim Bau des Projekts ebenfalls genutzt. Die Baumeister für Baufeld 1, die Anliker AG, sowie Baufeld 2, die Frutiger AG, setzen einmal mehr auf die a3 Betonpumpen AG. Dieses Unternehmen verkörpert die Fachkompetenz im Bereich Betonpumpen, Autobetonpumpen, Kiesförderung (Kies blasen) und Teleskopbänder. Das Team verbindet maximale Reichweite, flexible Mastlösungen, perfekte Standsicherheit und aussergewöhnliche Pumpleistungen mit einer nutzlastoptimierten Leichtbauweise. Dazu kommt eine geringe Abstützfläche sowie bestmögliche Bedienungs- und Wartungsfreundlichkeit. Das alles geschieht, indem die strengsten Sicherheitsstandards eingehalten werden.

Im Baufeld 1 wurde eine Stationärpumpe mit einem Verteilmast von 32 Metern aufgestellt. Ausserdem kommt eine Autobetonpumpe mit einer Reichweite von 60 Metern zum Einsatz. Baufeld 2 wurde mit einer Stationärpumpe und zwei Verteilmasten à 32 Meter bestückt. Auch hier ergänzen Autobetonpumpen die Tätigkeiten.

45‘000 Kubikmeter Beton punktgenau einbringen

Die Einsätze waren minutiös festgelegt. Die a3 musste zum gewünschten Zeitpunkt ihre Maschinen an die auf den Plänen eingetragenen Stellen bringen. Alles fing mit den Autobetonpumpen an. Pro Einsatz verteilten diese bislang 200 bis 600 Kubikmeter Beton. Die Verteilmasten kamen ab März 2017 zum Einsatz. Das alles ist nötig, um die zirca 45'000 Kubikmeter Beton punktgenau und in der gewünschten Zeit einzubringen.

Doch das ist noch nicht alles: Für Tiefbauarbeiten der Strabag kam die a3 ebenfalls zum Einsatz. Mittels einer pneumatischen Pumpe blies sie Beton in die Baugrubensohle. Und auch der Telebelt hatte seinen Auftritt: Er half mit, ein Teilobjekt fachgerecht zu hinterfüllen.

Somit kam die a3 Betonpumpen AG bei diesem Projekt gleich mehrfach zum Einsatz. Knifflige Aufgaben werden professionell gelöst, wobei weder Leistung noch die Kosten tangiert werden. Daher ist es gut möglich, dass die a3 auch bei Baufeld 3, das von der Barizzi AG bearbeitet wird, noch zum Einsatz kommen wird. Damit würde sich der Kreis beim Einsatz im «The Circle» schliessen.

A3 Betonpumpen AG
Alte Obfelderstrasse 55
8910 Affoltern am Albis
Tel. 044 762 44 00
Fax 044 762 44 05

www.a3betonpumpen.ch

a3 betonpumpen

Auch interessant

Anzeige

Dossier

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten
© James Sullivan, unsplash

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten

Dieses Dossier enthält die Artikel aus den letzten Baublatt-Ausgaben sowie Geschichten, die exklusiv auf baublatt.ch erscheinen. Dabei geht es unter anderem um die Baukonjunktur, neue Bauverfahren, Erkenntnisse aus der Forschung, aktuelle Bauprojekte oder um besonders interessante Baustellen.

Bauaufträge

Alle Bauaufträge

Newsletter abonnieren

Mit dem Baublatt-Newsletter erhalten Sie regelmässig relevante, unabhängige News zu aktuellen Themen der Baubranche.