12:05 BAUPROJEKTE

Pläne für Holligentunnel zwischen Bahnhof Bern und Europaplatz liegen auf

Teaserbild-Quelle: visualisierungen maaars architektur

Die SBB haben die Pläne für die geplanten Bahnausbauten im Westen von Bern öffentlich aufgelegt. Kernstück des Projekts ist ein neuer Tunnel in Holligen, der mehr Kapazität für den Bahnverkehr schaffen soll, sowie eine neue Haltestelle am Europaplatz.

Visualisierung SBB Tunnel Holligen Bern

Quelle: visualisierungen maaars architektur

Visualisierung: Zwischen dem Bahnhof Bern und der Haltestelle Europaplatz in Holligen soll ein 1,7 Kilometer langer Tunnel gebaut werden.

Wie die SBB am Montag mitteilten, kommt es im Bahnknoten Bern immer wieder zu Engpässen, die Auswirkungen auf den Fernverkehr der Schweiz haben. Mit dem Ausbauschritt 2025 (AS25) des Bundes soll unter anderem dieser Engpass behoben werden. Dadurch gebe es stabilere Verbindung zwischen Bern und Zürich, einen Halbstundentakt nach Luzern und Neuenburg sowie mehr Züge auf der Strecke Bern-Thun. 

Das Gesamtprojekt «Leistungssteigerung Bern West» ist aufgeteilt in fünf Teilprojekte. Die Bauarbeiten sollen im Frühjahr 2025 starten und 2036 fertiggestellt werden. Gemäss Communiqué liegen die Projektpläne nun bis am 13. Juni in Bern im BLS-Gebäude an der Stöckackerstrasse 25 in Bern auf.

Entflechtungstunnel ab 2034

Kernstück des Projekts bildet ein 1,7 Kilometer langer Tunnel in Holligen zwischen dem Bahnhof Bern und der Haltestelle Europaplatz. Der Tunnel diene der Entflechtung, heisst es in der Mitteilung. Reisende sollen voraussichtlich im Jahr 2034 durch den Tunnel fahren können.

Mit dem Bau des Tunnels würde eine Strassenunterführung wegfallen. Diese soll mit dem Teilprojekt zur Passerelle «Steigerhubel» für den Fuss- und Veloverkehr ersetzt werden. Weiter ist für 2028 der Bau einer neuen Haltestelle mit dem Projektnamen «Europaplatz Nord» geplant. Diese würde die Haltestelle «Stöckacker» ersetzen, die wenige hundert Meter westlich liegt.

Längeres Perron im Bahnhof Bern

Da durch verschiedene Projekte im Bahnhof Bern auch Abstellgleise aufgehoben werden, sollen im Rahmen eines weiteren Teilprojekts in der Abstellanlage «Aebimatt» neue entstehen. Zudem ist mit dem Teilprojekt «Westkopf Bahnhof Bern» eine Verlängerung des Perrons und der dazugehörigen Gleise 12/13 im Bahnhof Bern vorgesehen, damit dort längere Züge halten können.

Bei letzterem Projekt wird laut Mitteilung später ein separates Plangenehmigungsverfahren beim Bundesamt für Verkehr nachgereicht. Das Gesamtprojekt «Leistungssteigerung Bern West» kostet nach heutigen Schätzungen der SBB rund 750 Millionen Franken. Finanziert wird es über den AS25. (pb/sda) 


Interessiert an weiteren Bauprojekten im Kanton Bern?


Auch interessant

Anzeige

Firmenprofile

Rufalex Rollladen-Systeme AG

Finden Sie über die neuen Firmenprofile bequem und unkompliziert Kontakte zu Handwerkern und Herstellern.

Baublatt Analyse

analyse

Neue Quartalsanalyse der Schweizer Baubranche

Die schweizweite Bauaktivität auf den Punkt zusammengefasst und visuell prägnant aufbereitet. Erfahren Sie anhand der Entwicklung der Baugesuche nach Region und Gebäudekategorie, wo vermehrt mit Aufträgen zu rechnen ist.

Dossier

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten
© James Sullivan, unsplash

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten

Dieses Dossier enthält die Artikel aus den letzten Baublatt-Ausgaben sowie Geschichten, die exklusiv auf baublatt.ch erscheinen. Dabei geht es unter anderem um die Baukonjunktur, neue Bauverfahren, Erkenntnisse aus der Forschung, aktuelle Bauprojekte oder um besonders interessante Baustellen.

Bauaufträge

Alle Bauaufträge

Newsletter abonnieren

newsico

Mit dem Baublatt-Newsletter erhalten Sie regelmässig relevante, unabhängige News zu aktuellen Themen der Baubranche.