07:11 BAUPROJEKTE

Neues Schulhaus Willa: Kerns OW löst Vertrag mit Architekten auf

Teaserbild-Quelle: zvg, Gemeinde Kerns

Die Obwaldner Gemeinde Kerns hat den Vertrag mit dem Architekturbüro, das das neue Schulhaus Willa geplant hat, gekündigt. Weil die Planung des Projekts nicht den Angaben der Architekten entsprochen habe, stellte die Gemeinde die Arbeiten im September ein.

Bauarbeiten Schulhaus Willa Kerns

Quelle: Gemeinde Kerns

Die Bauarbeiten am Schulhaus Willa wurden im September unterbrochen.

Die Bauarbeiten für das neue Primarschulhaus Willa in Kerns waren im letzten Juli gestartet. Anfang September gab die Obwaldner Gemeinde aber bekannt, dass die Bauarbeiten eingestellt werden.

Als Grund wurden «zunehmende Informations- und Kommunikationsprobleme» mit dem zuständigen Architekten genannt. Mit dem Planungsbüro wurde eine einvernehmliche Vertragsauflösung gesucht. Diese betrifft sowohl den Neubau des Primarschulhauses Willa, als auch die anschliessend geplante Erweiterung des Schulhauses Sidern.

Gemeinde hat Vertrag gekündigt

Eine Analyse habe bestätigt, dass zahlreiche wichtige planerische Detailfragen nicht wie versprochen geklärt seien, teilte die Gemeinde nun am Donnerstag mit. Eine einvernehmliche Vertragsauflösung mit dem Architekturbüro sei nicht zustande gekommen, weshalb man den Vertrag nun gekündigt habe.

Unterdessen habe die Gemeinde mit der Quartier Vier Architektur AG aus Stans einen Vertrag für die erfolgreiche Vollendung des Primarschulhauses abgeschlossen. Die Planung des Anbaus des Schulhauses Sidern wurde an die Architektur3 AG in Kerns vergeben.

Für beide Projekte lagen je vier Angebote vor. Die Vergabe im freihändigen Verfahren sei möglich geworden wegen unvorhersehbarer Ereignisse und der Dringlichkeit.

Bauarbeiten sollen im März wieder starten

Vorgesehen ist, Anfang März 2023 die Baustelle des Primarschulhauses wieder in Betrieb zu nehmen. Der Bezug soll im Frühjahr 2024 erfolgen. Die Schulraumsituation bleibe länger angespannt als erwartet, der notwendige Raum stehe später zur Verfügung als geplant.

Die Stimmberechtigten von Kerns hatten im November 2021 einen Kredit von knapp 20 Millionen Franken genehmigt für eine umfassende Erneuerung der Gemeindeschulhäuser. Der Gemeinderat behalte sich Schadenersatzforderungen gegenüber dem Architekturbüro vor, heisst es in der Mitteilung. (sda/pb)

Visualisierung Neubau Primarschulhaus in Kerns OW

Quelle: zvg, Gemeinde Kerns

Visualisierung des neuen Primarschulhauses in Kerns OW.


Interessiert an weiteren Bauprojekten im Kanton Obwalden?


Auch interessant

Anzeige

Firmenprofile

Cosenz AG

Finden Sie über die neuen Firmenprofile bequem und unkompliziert Kontakte zu Handwerkern und Herstellern.

Dossier

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten
© James Sullivan, unsplash

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten

Dieses Dossier enthält die Artikel aus den letzten Baublatt-Ausgaben sowie Geschichten, die exklusiv auf baublatt.ch erscheinen. Dabei geht es unter anderem um die Baukonjunktur, neue Bauverfahren, Erkenntnisse aus der Forschung, aktuelle Bauprojekte oder um besonders interessante Baustellen.

Bauaufträge

Alle Bauaufträge

Newsletter abonnieren

Mit dem Baublatt-Newsletter erhalten Sie regelmässig relevante, unabhängige News zu aktuellen Themen der Baubranche.