09:47 BAUPROJEKTE

Neuer HSG-Campus: Kanton St. Gallen widerruft Siegerprojekt

Teaserbild-Quelle: Kanton St. Gallen

Der Kanton St. Gallen hat den Widerruf des Siegerprojekts für den 207 Millionen Franken teuren neuen HSG-Campus beantragt. Das Projekt habe sich in den letzten zwei Jahren nicht zufriedenstellend weiterentwickelt. Nun wird eine Neuausschreibung beantragt.

Visualisierung neuer HSG-Campus in St. Gallen

Quelle: Kanton St. Gallen

Visualisierung des Projekts «Haus im Park», das 2021 den Architekturwettbewerb für neuen Campus gewonnen hatte.

Das Projekt hat im Vergleich zum Wettbewerbsentwurf aus dem Jahr 2021 stark an räumlichen und gestalterischen Qualitäten verloren, schrieben das St. Galler Bau- und Umwelt sowie das Bildungsdepartement am Freitagmorgen in einer Mitteilung. Es bestünden Zweifel, ob sich die Mängel nach zwei Jahren Arbeit noch beheben liessen.

Dies ergab eine im Juni 2023 in Auftrag gegebene Prüfung durch das zuständige Preisgericht, welches sich aus Fachleuten von Kanton und Stadt, der HSG, Mitgliedern der Exekutiven von Kanton und Stadt sowie externen Experten zusammensetzt.

Das damalige Siegerprojekt wies ursprünglich bereits Defizite bei der Fassadengestaltung, der Geschosshöhe oder den Grundrissen auf, schrieb der Kanton weiter. «Diese Defizite hätten durch das zuständige Architekturbüro behoben werden sollen.» Dies sei nicht gelungen.

Verzögerung von zwei Jahren

Die beiden Departemente werden nun gemäss Mitteilung bei der Regierung noch im Herbst den Widerruf des Zuschlags und eine Neuausschreibung beantragen. Eine solche könnte voraussichtlich Mitte 2024 starten. Ein Baubeginn wäre demnach 2028 möglich, die Fertigstellung voraussichtlich im Jahr 2031. «Damit käme es zu einer Verzögerung von zwei Jahren.»

Die HSG stehe hinter dem Widerruf und dem Entscheid einer Neuausschreibung, schrieb die Universität St. Gallen in einer Stellungnahme. Die Verzögerung verschärfe jedoch die seit Jahren bestehende und weiter zunehmende Platzknappheit. Laut Kanton ist damit zu rechnen, dass Provisorien der HSG sowie Mietliegenschaften länger bestehen bleiben oder gar neu angemietet werden müssen.

Stimmvolk sagte 2019 Ja

Das Siegerprojekt «Haus im Park» für den «Campus Platztor» am Rande der St. Galler Altstadt sah einen sechsstöckigen Neubau vor. Für die aus allen Nähten platzende Universität sollte es Räumlichkeiten für 3000 Studierende, Dozierende und Mitarbeitende geben. Im neuen Gebäude hätte auch eine Aula entstehen sollen, in der 400 Personen Platz finden.

Für den neuen HSG-Campus wurde mit Kosten von 207 Millionen Franken gerechnet. Die St. Galler Stimmberechtigten bewilligten 2019 einen 160-Millionen-Kredit. Der Bund sollte 25 Millionen und die Universität 20 Millionen aus eigenen Mitteln beisteuern, wie an einer Medienkonferenz 2021 erklärt worden war. Der Anteil der Stadt St. Gallen beläuft sich auf zwei Millionen Franken.

Die Kosten für die bisherige Planung und die beabsichtigte Neuausschreibung belaufen sich laut Mitteilung auf 2,5 Millionen Franken, was rund 1,5 Prozent der Baukosten entspricht. Der Kanton könne den Kredit trotzdem einhalten, heisst es. (pb/mgt/sda)


Interessiert an weiteren Bauprojekten im Kanton St. Gallen?


Auch interessant

Anzeige

Firmenprofile

CPC Solution AG

Finden Sie über die neuen Firmenprofile bequem und unkompliziert Kontakte zu Handwerkern und Herstellern.

Baublatt Analyse

analyse

Neue Quartalsanalyse der Schweizer Baubranche

Die schweizweite Bauaktivität auf den Punkt zusammengefasst und visuell prägnant aufbereitet. Erfahren Sie anhand der Entwicklung der Baugesuche nach Region und Gebäudekategorie, wo vermehrt mit Aufträgen zu rechnen ist.

Dossier

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten
© James Sullivan, unsplash

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten

Dieses Dossier enthält die Artikel aus den letzten Baublatt-Ausgaben sowie Geschichten, die exklusiv auf baublatt.ch erscheinen. Dabei geht es unter anderem um die Baukonjunktur, neue Bauverfahren, Erkenntnisse aus der Forschung, aktuelle Bauprojekte oder um besonders interessante Baustellen.

Bauaufträge

Alle Bauaufträge

Newsletter abonnieren

newsico

Mit dem Baublatt-Newsletter erhalten Sie regelmässig relevante, unabhängige News zu aktuellen Themen der Baubranche.