10:08 BAUPROJEKTE

Neue Stadtteile und Wohntürme: Die Flughafenregion und ihre Baustellen

Autoren: Ben Kron (bk)
Teaserbild-Quelle: Jäger Partner Ingenieure AG

Der Flughafen Zürich erweitert beständig seine Bauten und Anlagen und hat auch für die nächsten Jahre einige grosse Projekte in der Pipeline. Doch auch in den Gemeinden rund um den Flughafen wird eifrig gebaut. Es entstehen ganze Stadtteile und einige der höchsten Wohntürme der Schweiz. Eine kurze Übersicht.

Baustelle zur neuen Gepäcksortieranlage am Flughafen Zürich

Quelle: Jäger Partner Ingenieure AG

Unter laufendem Betrieb wächst die neue Gepäcksortieranlage samt Frühgepäckspeicher in die Höhe.

Neubau des Terminals 1 am Flughafen Zürich

Quelle: Flughafen Zürich

Die Kosten belaufen sich auf rund eine halbe Milliarden Franken. Ist die Anlage 2025 fertig, dürfte mit dem Neubau des Terminals 1 begonnen werden.

Milliarden-Investitionen der Flughafen Zürich AG

Wer aktuell mit dem Auto oder Taxi zum Flughafen-Check-in fährt, sieht nur eine schlichte neue Fassade. Dahinter aber verbergen sich die neue Gepäcksortier­anlage und eine Erweiterung des Früh­gepäckspeichers, die beide unter laufenden Betrieb erstellt werden. 470 Millionen Franken kostet das Projekt, das 2025 abgeschlossen sein soll.

2025 sollen die Bagger beim Terminal 1 auffahren. Der veraltete Terminal wird komplett umgebaut, was sich die Flughafen Zürich AG 800 Millionen Franken kosten lässt. Die Terminal-Erweiterung ist damit eines der grössten Hochbauprojekte der Schweiz.

Ein riesiger Neubau für grosse Geschäftsflieger, mit Hangars, Sicherheits- und Zollkontrolle, Passagierlounges und einem sieben Stockwerke hohen Büroriegel, ist das nächste Grossprojekt des Flughafens in der Zone West. Der Komplex wird eine Fläche von 80 mal 280 Metern belegen und bis zu 30 Meter hoch werden. Das Plangenehmigungsgesuch zum Projekt, zu dem es noch keine Kostenschätzung gibt, liegt seit diesem Jahr auf. Speziell hieran: Für das Projekt muss der bei Fotografen beliebte «Spotterhügel» abgetragen werden, aber der Flughafen wird ihn an einem neuen Standort wieder aufschütten.

Auch an den Pisten wird gebaut: Aus Sicherheitsgründen muss ein neuer Rollweg rund um die Piste 28 herum gebaut werden. Dazu kommen Sanierungsarbeiten, eine neue Pisten- und Anlagebefeuerung und weitere technische Anlagen, die das Projekt knapp 88 Millionen Franken teuer machen. Ende 2023 soll das Vorhaben abgeschlossen sein. 

www.flughafen-zuerich.ch/unternehmen


Visualisierung Projekt «Three Point» in Dübendorf

Quelle: ADT INNOVA Verkaufs AG

VIsualisierung des Projekts «Three Point» in Dübendorf.

Die höchsten Wohntürme der Schweiz in Dübendorf

Auch die Flughafenstadt Dübendorf entwickelt sich rasant: Neben dem geplanten Innovationspark auf dem Gelände des Militärflughafens entstehen im Rahmen des Projekts «Three Point» drei Minergie-Wohntürme, welche mit 108, 103 und 97 Metern die höchsten ihrer Art in der Schweiz sind. Vor wenigen Tagen erfolgte der Spatenstich für die drei Türme, deren erste Eigentums-Wohnungen ab Sommer 2023 bezugsbereit sein sollen. Erst vor kurzem wurde in Dübendorf mit dem «Jabee Tower» das derzeit höchste Wohngebäude des Landes fertiggestellt, der nun von «Three Point» bereits wieder übertroffen wird. Die spektakulären Dachwohnungen der drei Türme waren übrigens schon lange vor Baubeginn verkauft. 

www.3-point.ch


Glasi-Baustelle in Bülach

Quelle: Claudia Bertoldi

Die Glasi-Baustelle in Bülach im Juli 2020.

Glasi-Areal: Neues Stadtviertel für Bülach

Nur die älteren Semester erinnern sich noch an die grünen, gläsernen Christbaumständer: Sie waren eines der bekanntesten Produkte der Glashütte Bülach, die lange die wichtigste Arbeitgeberin der Zürcher Unterländer Stadt war. Nun entsteht seit letztem Herbst auf dem Areal der ehemaligen «Glasi» im Norden Bülachs ein neues Stadtquartier: 21 Gebäude mit 560 Miet- und Eigentumswohnungen, 20 000 Quadratmeter Räume für Unternehmen und Gewerbe, dazu ein Hotel und ein Pflegezentrum umfasst das Grossprojekt. Es wird von der Steiner AG, der Baugenossenschaft Glattal Zürich und Logis Suisse AG entwickelt, geplant und gebaut. Die Fertigstellung des bahnhofsnahen neuen Quartiers ist für 2023 geplant. Gleich nebenan, auf dem «Bülachguss»-Areal, wurden bereits rund 500 Wohnungen gebaut.

glasi-bülach.ch


Hotel «Joyn» in Zürich-Oerlikon beim Glattpark

Quelle: Ben Kron

Hotel «Joyn» in Zürich-Oerlikon beim Glattpark.

Grösstes Hotel in der Flughafenregion bald fertig

Am Stadtrand von Zürich entsteht in Opfikon das grösste Hotel der Deutschschweiz: Das Aparthotel «Joyn» wird am Februar 2021 rund 100 Hotelzimmer sowie 347 Serviced Apartments anbieten. Damit löst es das Zürcher Motel One mit 394 Zimmern ab, bleibt aber deutlich hinter dem grössten Schweizer Hotel, dem Starling in Genf mit 496 Zimmern. Mit dem sechsstöckigen Neubau zielt der Anbieter Corestate Capital auf eine Nische, eine Art Mischung zwischen Mietwohnung und Hotel, mit Reinigungsservice, Parkplatz und auf Wunsch Mahlzeitendienst. Der Investor betreibt bereits vier solcher Hotels in Mitteleuropa, weitere sieben sind in Bau. PS: Das grösste Hotel der Welt steht in Malaysia und hat stolze 7351 Zimmer.

www.joyn-living.com


Sonderausgabe zur Flughafenregion

Die FRZ Flughafenregion Zürich veröffentlicht im August gemeinsam mit dem Baublatt eine Sonderausgabe. InFachbeiträgen werden unter anderem laufende oder geplante Projekte vorgestellt und die aktuelle Situation der Region beleuchtet. Alle Beiträge sowie weitere Hintergrundartikel zum Thema werden in unserem Dossier «Die Flughafenregion im Fokus» gesammelt.

Autoren

Anzeige

Dossier

Die Flughafenregion im Fokus

Die Flughafenregion im Fokus

Die Flughafenregion Zürich (FRZ) veröffentlicht im August gemeinsam mit dem Baublatt eine Sonderausgabe. In diesem Dossier werden alle damit verbundenen Fachbeiträge sowie weitere Hintergrundartikel zum Thema gesammelt. Die Ausgabe stellt neben anderem laufende oder geplante Projekte vor und beleuchtet die aktuelle Situation der Region.

Newsletter abonnieren

Mit dem Baublatt-Newsletter erhalten Sie regelmässig relevante, unabhängige News zu aktuellen Themen der Baubranche.