14:05 BAUPROJEKTE

Luks-Neubau in Sursee: Stadtrat erlässt Planungszone für Spitalneubau

Teaserbild-Quelle: LUKS, zvg

Der Surseer Stadtrat kommt dem Wunsch des Kantons Luzern nach und erlässt im Gebiet Münchrüti eine Planungszone. Damit sollen bauliche Massnahmen verhindert werden, die einen allfälligen Spitalneubau verunmöglichen oder abwerten. 

Kantonsspital Sursee

Quelle: LUKS, zvg

Für das Luzerner Kantonsspital Sursee ist ein Neubau geplant.

Die Planungszone sei auf zwei Jahre befristet und umfasse eine Fläche von rund 47'200 Quadratmetern mit acht Parzellen, teilte der Stadtrat am Mittwoch mit. Die Grundeigentümer seien über diesen Entscheid informiert worden.

Mehrere Betroffene zeigten sich offen für die entsprechende Entwicklung, wird Bauvorsteher Romeo Venetz in der Mitteilung zitiert. Aus den Gesprächen sei aber auch klar hervorgegangen, dass es sich um eine zeitlich begrenzte Option handle und der Kanton den Standortentscheid möglichst rasch fällen müsse.

Der Stadtrat von Sursee hatte im vergangenen September einen neuen möglichen Standort für den geplanten Neubau des Luzerner Kantonsspitals (Luks) Sursee ins Spiel gebracht. Er schlug der Luzerner Kantonsregierung vor, das Gebiet Münchrüti für eine künftige Spitalnutzung zu prüfen.

Regierung geht nochmals über die Bücher

Die Grundeigentümerin dieses Areals zieht für den geplanten Neubau ihres Firmensitzes ein anderes Gelände in Betracht. Die dadurch frei werdende Parzelle in der Münchrüti würde sich aus Sicht des Surseer Stadtrats optimal als alternativen Standort für das neue Kantonsspital eignen.

Die Luzerner Regierung teilte Anfang Mai mit, dass sie den vom Surseer Stadtrat vorgeschlagenen alternativen Standort für den geplanten Neubau des Luzerner Kantonsspitals Sursee prüfen wolle – obschon sie sich eigentlich schon für einen Spitalneubau am bestehenden Standort ausgesprochen hatte.

In den kommenden Monaten sollen drei mögliche Standorte – Münchrüti, der bisherige Standort an der Spitalstrasse in Sursee und der Standort Schwyzermatt in Schenkon – auf den gleichen Bearbeitungsstand gebracht werden. Der Regierungsrat geht davon aus, dass die Resultate der Evaluation 2023 vorliegen werden. (sda/pb)


Interessiert an weiteren Bauprojekten im Kanton Luzern?


Auch interessant

Anzeige

Dossier

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten
© James Sullivan, unsplash

Spannendes aus Print und Online für Abonnenten

Dieses Dossier enthält die Artikel aus den letzten Baublatt-Ausgaben sowie Geschichten, die exklusiv auf baublatt.ch erscheinen. Dabei geht es unter anderem um die Baukonjunktur, neue Bauverfahren, Erkenntnisse aus der Forschung, aktuelle Bauprojekte oder um besonders interessante Baustellen.

Bauaufträge

Alle Bauaufträge

Newsletter abonnieren

Mit dem Baublatt-Newsletter erhalten Sie regelmässig relevante, unabhängige News zu aktuellen Themen der Baubranche.